Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Körperbau   

Atemwege und Lunge

Abb

Die Lunge des Menschen liegt geschützt im Brustkorb.

Sie ist umgeben von dem Brustbein, den Rippen und der Wirbelsäule.

Der rechte Lungenflügel hat drei Lappen; der linke Lungenflügel hingegen nur zwei.

 

Beide Lungenflügel sitzen auf dem Zwerchfell - einer Muskelplatte, die sich bei der Atmung nach oben und unten wölbt und der Lunge beim Ein- und Ausatmen hilft.

Die Atemwege eines Menschen beginnen zunächst mit der Nase und dem Mund.

Von hier aus gelangt die eingeatmete Luft in die Luftröhre.

Die Luftröhre teilt sich an ihrem Ende in die beiden Bronchien.

Ebenso wie sie Luftröhre haben auch die Bronchien unzählige, feine Flimmerhärchen.

Abb

Sie schlagen unentwegt hin und her und befördern so die Fremdkörper (z.B. Staub), die in die Atenmwege gelangt sind, wieder zurück in den Rachenraum.

Von den Bronchien aus wird die Luft jeweils in den rechten und linken Lungenflügel transportiert. Die Bronchien verzweigen sich in der Lunge in viele kleine Röhren, die man als Bronchiolen bezeichnet.

An deren Ende wiederum sind die kleinen Lungenbläschen - Alveolen genannt - umgeben von den feinen Haargefäßen, den Kapillaren. Hier findet der eigentliche Gasaustausch statt.

Der Blutstrom trägt von hier aus den Sauerstoff durch den ganzen Körper in die Zellen.

Auch das Kohlendioxyd wird von den Alveolen durch die Kapillaren wieder aufgenommen und beim Ausatmen durch die Atemwege wieder ausgestoßen.

 

 

Abb Im menschlichen Körper nimmt die Lunge fast den ganzen Platz im Brustkorb ein.

Doch die gesamte Fläche, die sie ausgebreitet mit ihren feinen Verästelungen einnehmen würde, könnte eine Wohnung mit drei Räumen füllen.

Aber auch an diesem Beispiel kannst du die ungeheure Leistung dieses menschlichen Organs erkennen.

Ein erwachsener Mensch macht ungefähr 22.000 bis 24.000 Atemzüge an einem Tag.

Nun kannst du ja einmal ausrechnen, wie viele Atemzüge ein Mensch bei einem durchschnittlichen Lebensalter von 70 Jahren macht!

Und all das geschieht autonom. Das bedeutet, dass du nicht ständig daran denken musst ein- und auszuatmen.

 

 

Abb

Deine Atmung wird vom Gehirn gesteuert, denn schließlich atmest du ja auch im Schlaf weiter.

Und das ist auch lebenswichtig.

Denn du kannst zwar einige Tage überleben, ohne etwas zu trinken.

Ohne feste Nahrung ist das sogar einige Wochen möglich.

Aber ohne den Sauerstoff der Luft stirbt der Mensch innerhalb weniger Minuten.

Wenn die Zellen im Körper nicht ständig und gleichmäßig mit Sauerstoff versorgt werden, sterben sie in kürzester Zeit ab.

 

Quelle:
Fotos und Grafik: Copyright © 2006 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsgesellschaft mbH und deren Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten.

  Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Körperbau   


Lulu Island Video Doku


Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!



www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2016 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de