Kategorie:  Alle    Technik und Umwelt     Verkehr     Eisenbahn   

Die Spurweite

Allgemein 

Die Spurweite ist der Abstand der Schienenköpfe zu einander. Die Spurweite der deutschen Eisenbahn beträgt 1435 mm. Die Spurweite von 1435 mm wird auch als Normalspur bezeichnet.

Wie kam man auf dieses Maß? 

Dieses Maß stammt aus dem Ursprungsland der Eisenbahn England und hatte mit der dortigen Postkutsche zu tun. Es entspricht 4 Fuß und 8,5 Zoll. Angeblich wäre es die Breite zweier “Pferdehintern” vor einer Postkutsche. Die ersten schienengebundenen Postkutschen fuhren schon auf diesem Maß. Doch kann man dieses Maß noch weiter zurückverfolgen. Es stammt eigentlich aus der Zeit des römischen Reiches. Die kaiserlichen römischen Kriegswagen wurden gerade so breit gebaut, dass zwei römische Kriegspferde vor sie gespannt werden konnten.

 

Verschiedene Spurweiten 

Es gibt unterschiedliche Spurweiten, die in Millimeter angegeben werden.

Es gibt drei unterschiedliche Breitspuren:

- 1 674 Millimeter in Spanien

- 1 524 Millimeter in Rußland und teilweise Finnland

- 1 676 Millimeter in Portugal

Es gibt vier verschiedene Schmalspuren:

- 1 000 Millimeter in Portugal, teilweise in Frankreich, Schweiz und Deutschland

- 891 bis 1 067 Millimeter in Schweden

- 760 Millimeter in Österreich

- 600 Millimeter in England und Schweden

Auch bei der Normalspur gibt es Unterschiede. Hier sind Spurweiten von 1 430 bis 1 465 Millimeter in England, Frankreich, Deutschland, Italien, Österreich und der Schweiz zugelassen.

 

  Kategorie:  Alle    Technik und Umwelt     Verkehr     Eisenbahn   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied