Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Früher und heute     Mittelalter - Ritterzeit     Redewendungen   

Türmen gehen

- Im Bergfried, dem höchsten Turm der Burg, befand sich oft im Keller ein Kerker, in dem die Gefangenen untergebracht waren.

- Der Turm der Burg war aber auch ein letzter Zufluchtsort, an den man sich zurückzog, wenn ein Kampf gegen die Angreifer nicht möglich und die Lage aussichtslos war.

Der Ausdruck:

„Türmen gehen“

bedeutet heute

- flüchten, ausbrechen, sich aus dem Staube machen ...

 

Abb

 

 

 

Quelle:
Foto: Copyright 2008 Medienwerkstatt Mühlacker (MF)
www.grundschulmaterial.de

  Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Früher und heute     Mittelalter - Ritterzeit     Redewendungen