Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Berufe   

Ein Glasmacher bei der Arbeit - Teil 1

In diesem Glasofen befindet sich ca. 100 kg zählflüssiges 1200 Grad heißes Glas.

 

Der Glasmacher dreht mit der Glasmacherpfeife (Eisenrohr) die gewünschte Menge Glas aus dem Ofen.

Abb

Er muss fortlaufend drehen, damit das Glas nicht von der Pfeife läuft.

Dann dreht der Glasmacher das flüssige Glas in farbiges Glas (Glaskrössel, Glasmehl).

 

Dadurch entsteht die Farbe im Glas.

Abb

Dieser farbige Kern wird wieder mit klarem Glas überstochen auf die Glasmacherpfeife gedreht und aus der Glasofenwanne genommen.

 

Jetzt kann der Glasmacher verschieden Unikate formen und blasen.

Abb

Quelle: © Medienwerkstatt Mühlacker

  Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Berufe