Kategorie:  Alle    Tiere     Vögel   

Tauben

Es gibt auf der ganzen Welt viele verschiedene Taubenarten. Die bekanntesten sind die Ringeltauben,
die Felsentauben, die Turteltauben und die Türkentauben.
Es gibt aber auch noch die Hohltauben, die Orient-Turteltauben und die Palmtäubchen.

Die Tauben haben einen kleinen Kopf und einen kurzen Hals.
Der kräftige Körper hat kurze Beine und ein glattes Gefieder. Tauben haben spitze Flügel und einen recht langen Schwanz.

An ihrem wellenförmigen Flug sowie an den gurrenden Rufen kann man die Tauben gut erkennen.

 

 

Abb

Die Haustauben, die man in unseren Städten sehen kann, sind Nachkommen der Felsentaube. Diese Taubenart ist die einzige, die in Gesellschaft brütet. Meistens legen diese Tauben zwei Eier, die von beiden Eltern bebrütet werden. Erwachsene Haustauben sind 30 - 33 cm groß. Sie fressen Samen, Früchte und Insekten.
Gerne lassen sie sich auch von den Menschen füttern. Sie können dann aber zu echten Plagegeistern werden, denn zu viele Tauben verschmutzen mit ihrem Kot die Häuser. Außerdem können durch den Kot Krankheiten übertragen werden. Deshalb ist es in einigen Städten verboten, die Tauben zu füttern.

Abb

Damit die Tauben die Häuser, alte Schlösser oder Kirchen nicht beschmutzen, ist man dazu übergegangen, kleine Spitzen auf die Mauern, Fensterbretter, Vorsprünge oder Dächer zu setzen.
Dann können sich die Tauben dort nicht hinsetzen und müssen ihre Häufchen woanders machen.

Auf dem Markusplatz in Venedig wurden wohl die meisten Tauben der Welt gefüttert.
Allerdings ist das Füttern der Tauben heute nicht mehr erlaubt.

Abb
Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (M und FH)

  Kategorie:  Alle    Tiere     Vögel   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2018 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de