Kategorie:  Alle    Tiere     Fische     Meeresfische     Haifische   

Der Weiße Hai

Abb


Stephen Spielberg, ein bekannter Filmemacher, hat vor 35 Jahren einen Spielfilm mit dem Titel "Der weiße Hai" gedreht. Darin werden diese Tiere als gefährliche, Menschen fressende Ungetüme dargestellt. Und seitdem glauben auch viele diesen Unsinn. Doch noch nie hat ein Haifisch einen Menschen gefressen - und tötliche Bissverletzungen erleiden pro Jahr weltweit weniger als 10 Taucher oder Schwimmer.


Die Lebensräume Weißer Haie sind vielfältig, sie sind weit verbreitet mit teilweise sehr ausgedehnten schnellen Wanderungen. Man findet sie sowohl unmittelbar unter
der Wasseroberfläche, als auch in größeren Tieren von 1300m.
Entgegen früherer Ansichten sind Weiße Haie nicht die oftmals zitierten Alleingänger, sondern tauchen nicht selten in kleineren Gruppen auf. Es besteht kein Zweifel mehr daran, dass es sich um soziale Tiere handelt. Sie zeigen ein vielfältiges Verhaltensmuster, wenn sie mit anderen Tieren derselben Art oder auch anderen Arten zusammen sind.

Abb

Bedingt durch ihr Fressverhalten bewegen sie sich oft in der Nähe von  Seehund- und Seeelefantenkolonien, und entsprechend halten sie sich meistens in Ufernähe auf. Obwohl sie zum Einsparen von Kräften normalerweise eher langsam schwimmen, sind sie in der Lage auch schnellste Tiere wie Makohaie, Thun- und Schwertfische oder auch Delphine zu erbeuten.
Weiße Haie sind im Unterschied zu vielen anderen Haiarten nicht  kaltblütig, sondern besitzen ein spezielles Netz von Blutgefässen, das es ihnen ermöglicht, eine erhöhte Körpertemperatur aufrecht zu erhalten.

In der Regel sind Weiße Haie sehr scheue Tiere, vor allem wenn sich eine Person im Wasser befindet. Haben sie sich allerdings mit einer neuen Situation vertraut gemacht, kommen sie mitunter sehr nahe, was oft fälschlicherweise als „aggressives" Verhalten verstanden wird.
Die Haie konzentrieren sie sich bevorzugt auf bewegende Objekte, wie z.B. die Flossenbewegungen eines Tauchers. In Anwesenheit eines Weißen Haies sollte man deshalb jegliches Bewegen einstellen, eine senkrechte Lage im Wasser einnehmen und sich nach Möglichkeit, wenn sich das Tier entfernt hat, zurückziehen. Auf keinen Fall sollte man versuchen, schnell davon zu schwimmen.

Lies dir den Text sorgfältig durch ! Schreibe vier Fragen zum Text für deinen Partner auf !

 

 

Quelle: Fotos und Textinformationen von:
Christine Gstöttner
Vizepräsidentin Sharkproject eV.
Sharkproject Österreich
Die Bildrechte liegen bei Frau Gstöttner, die selbst eine erfahrene Unterwasserfotografin ist. Diese Bilder wurden für die Wissenskarten zur Verfügung gestellt und dürfen ohne Zustimmung der Urheberin nicht verwendet werden.

  Kategorie:  Alle    Tiere     Fische     Meeresfische     Haifische   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied