Kategorie:  Alle    Pflanzen   

Der Kreislauf des Lebens

Abb

In der Natur ist das Vergehen und der Tod der Pflanzen und Lebewesen nicht das Ende.

Durch Umwandlung und Wiederverwertung dient alles in der Natur dem Wachstum und Entstehen neuen Lebens.

Blumen, Gräser und Blätter welken und fallen auf den Waldboden. Ebenso ist das Leben der Tiere einmal zu Ende.

Doch, wenn du zum Beispiel durch den Wald gehst, wirst du dich fragen, wo diese verwelkten Pflanzen und verendeten Tiere bleiben.

Schon bald nämlich sind sie verschwunden - verwest sagt man auch oft dazu.

Doch sie dienen auch für die Entstehung von neuem Leben.

Alle Überreste von Tieren und Pflanzen werden von Millionen von kleinen Lebewesen (insbesondere den Bakterien) in winzig kleine Teile zersetzt. Dabei entstehen die Mineralstoffe.

Diese Mineralstoffe werden vom Regen im Waldboden verteilt und so zu den Wurzeln von Pflanzen geschwemmt, die diese Nährstoffe mit dem Wasser aufnehmen und so für ihr Wachstum nutzen können.

So ist in der Natur das Verwelken und der Tod nicht das Ende, sondern auch immer der Beginn von neuem Wachstum.

Der Kreislauf von Erblühen und Verblühen ist also letztlich immer nur eine fortwährende Verwandlung.

 

 

Quelle:
Fotos: Copyright © 2007 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsgesellschaft mbH

  Kategorie:  Alle    Pflanzen