Kategorie:  Alle    Tiere     Vögel     Dohlen   

Dohle

Abb

Die Dohlen (lat.: Corvus monedula) gehören zur Familie der Krähen und zählen zu den intelligentesten Vögeln überhaupt.

Sie sind ganz Europa verbreitet und fehlen nur in einigen Gebieten Skandinaviens, Nordfinnland und Nordrussland.

Sie kommen in bewaldeten Steppen, Wald- und Grasgebieten, Kulturlandschaften, Ruinen, Schluchten, Küstenklippen, Dörfern und Städten vor.

Dohlen sind vorwiegend Standvögel, nur einige Dohlen aus Nordosteuropa ziehen vor dem Winter nach Westen.

Dohlen sind etwa so groß wie Tauben - also wesentlich kleiner als eine Rabenkrähe.

Sie werden etwa 33 bis 39 cm groß und erreichen eine Spannweite von ca. 65 cm.

Ihr Gefieder ist schwarz und weist einen bläulichen Schimmer auf. Bei den erwachsenen Dohlen ist die Kopfpartie grau gefärbt.

Abb

 

Dohlen sind sehr gesellige Vögel und ziehen meistens in Paaren oder größeren Gruppen umher.

Sie können sehr handzahm werden, wenn z.B. aus dem Nest gefallene oder von den Elterntieren verstoßene Jungtiere von Hand aufgezogen werden.

Sie haben die Fähigkeit, Geräusche der menschlichen Stimme und auch andere Geräusche zu imitieren.

Bekannt wurden die Dohlen besonders durch den Verhaltensforscher Konrad Lorenz, der einige seiner Erkenntnisse über das Tierverhalten der Aufzucht und Haltung von Dohlen verdankte.

Die Dohlen sind wie alle Rabenvögel Allesfresser.

Sie suchen sich ihre Nahrung meistens am Boden und ernähren sich von Insekten und anderen wirbellosen Tieren, fressen aber auch Getreide, Samen und Fallobst oder die Reste menschlicher Nahrung.

(Die hier fotografierten Dohlen waren teilweise äußerst zutraulich und kamen bis dicht an die Menschen heran.)

 

Abb

 

Ihre Nistplätze suchen sich die Dohlen normalerweise in Kolonien in den Hohlräumen von Bäumen, auf Klippen und in alten Gebäuden.

Ihr Gelege besteht meistens aus 4 bis 5 Eiern, die etwa 17 bis 18 Tage lang vom Weibchen ausgebrütet werden.

Das brütende Weibchen wird dabei vom Männchen gefüttert.

Die jungen Dohlen sind nach 30 bis 35 Tagen flügge.

Die Brutzeit findet von April und Mai statt. Die Jungvögel suchen sich schon im ersten Herbst einen Partner fürs Leben, mit dem sie eine „Dauerehe" führen.

Sie brüten aber erst im dritten Lebensjahr zum ersten Mal.

Zu den größten Feinden der Dohlen gehören neben dem Uhu und dem Habicht auch die Marder.

 

Quelle:
Fotos: Copyright © 2008 GSM Grundschulmaterial Verlagsgesellschaft mbH (MF)
www.grundschulmaterial.de

  Kategorie:  Alle    Tiere     Vögel     Dohlen   


Lulu Island Video Doku


Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!



www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2016 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de