Kategorie:  Alle    Pflanzen     Pflanzen - vorwiegend wild wachsend   

Raukenblättriges Greiskraut

Das Raukenblättrige Greiskraut (lat.: Senecio erucifolius), das auch unter dem Namen Raukenblättriges Kreuzkraut bekannt ist, hat seinen Namen von den feinen seidigen Haaren, die bald nach der Blüte erscheinen.

Es gehört zu den Korbblütengewächsen.

Abb

Das Raukenblättrige Greiskraut wächst häufig auf Halbtrockenrasen, an Wald- und Buschrändern und in Gebüschen und kommt auf lehmigen und steinigen Böden sehr häufig vor.

Die Pflanze erreicht eine Höhe 30 bis 100 cm und hat einen kriechenden Wurzelstock.

Abb

Die mittleren Stängelblätter sind graugrün, fiederteilig und haben lanzettlich zugespitzte schmale Zipfel.

Die zahlreichen Blütenköpfchen weisen 13 Hüllblätter und 3 bis 8 aufrecht abstehende Außenhüllblätter auf. Die Zungenblüten haben eine goldgelbe Färbung. Die Blütezeit ist von Juli bis Oktober.

Die Bestäubung des Raukenförmigen Greiskrauts erfolgt durch Insekten.

 

Abb

Quelle:
Fotos: Copyright © 2007 Medienwerkstatt Mühlacker (MF)
www.grundschulmaterial.de

  Kategorie:  Alle    Pflanzen     Pflanzen - vorwiegend wild wachsend