Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Mecklenburg-Vorpommern     Landeshauptstadt Schwerin     Der Dom Schwerin   

- Dom Schwerin

Abb

Der Schweriner Dom ist das älteste Bauwerk der Stadt und somit auch das einzige mittelalterliche Baudenkmal.

Er ist der Heiligen Maria und dem Evangelisten Johannes geweiht.

Zu den Vorbildern für den Schweriner Dom gehören die Marienkirche in Lübeck, die Nikolaikirche in Stralsund und der Dom in Ratzeburg.

Der Schweriner Dom ist die Bischofskirche der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs.

Er entstand in der Zeit von 1270 - 1422 und wurde im Stil der norddeutschen Backsteingotik erbaut.

Ursprünglich stand bereits um 1160 an diesem Platz eine Kirche.

Während dies in den ersten Jahren nach 1160 zunächst ein hölzerner Behelfsbau war, wurde dann um das Jahr 1175 der Grundstein für den Dom gelegt.

Nach rund 74 Jahren Bauzeit wurde der Dom geweiht.

 

Abb

 

Als Graf Heinrich von Schwerin im Jahre 1222 eine Reliquie von einem Kreuzzug mit nach Schwerin brachte, wurde das Gotteshaus zur Wallfahrtskirche erklärt.

Im 14. Jahrhunderts wurden das Langhaus, das Querhaus und die Kapitel-Gebäude errichtet.

Gegen Ende des 15. Jahrhunderts wurde der Kreuzgang auf der Nordseite fertig gestellt.

Der 117,5 m hohe Turm wurde in den Jahren 1889 bis 1893 gebaut. Insgesamt dauerte der Bau des Doms also über zwei Jahrhunderte.

 

Abb

Der heutige Schweriner Dom ist eine dreischiffige gotische Basilika.

Der Dom ist 105 m lang und besitzt eine Gewölbehöhe von 29 m. Damit gehört er zu den größten Kirchengebäuden der Backsteingotik in Norddeutschland.

Der Westturm ist der höchste Kirchturm Mecklenburgs.

Das Innere des Doms, der eine gotische Helligkeit ausstrahlt, wird geprägt von dem wundervollen neugotischen Kreuzaltar (um 1480) mit seinen Malereien.

Besonders erwähnenswert ist die von dem berühmten Mecklenburger Orgelbauer Friedrich Ladegast erbaute Orgel. Sie wurde im Jahre 1871 geweiht.

Im Inneren des Doms befinden u.a. sich die Grabmahle der mecklenburgischen Herzöge, eine bronzene Tauflünte (Taufbecken) aus dem 14. Jahrhundert und das Triumphkreuz aus dem Jahre 1420, das ursprünglich für die Marienkirche in Wismar geschaffen wurde.

 

Quelle:
Fotos: Copyright © 2007 Medienwerkstatt Mühlacker (MF)

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Mecklenburg-Vorpommern     Landeshauptstadt Schwerin     Der Dom Schwerin   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied