Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Berlin     Sehenswürdigkeiten   

Das Bundeskanzleramt

Abb Dieses Bauwerk im neu entstandenen Regierungsviertel ist ein großer Komplex aus weißem Beton. Eigentlich sollte der gesamte Gebäudekomplex als „Band des Bundes” die notwendigen Gebäude der Regierung optisch miteinander verbinden.
Die Berliner hatten für diese Architektur gleich einen anderen Namen: „Waschmaschine”. Denn wie eine Waschmaschine zieren rechts und links lange, glatte weiße Betonwände dieses neun Stockwerke hohe Gebäude, so dass die Glasfassade des Haupeinganges wie das Bullauge einer Waschmaschine wirkt.

Nach dem Entschluss vom 20.6.1991, Berlin wieder zur Hauptstadt Deutschlands zu machen, wurde ein Architektenwettbewerb ausgeschrieben. Der Spreebogen sollte mit allen wichtigen Regierungsgebäuden wie ein Band symbolisch die früheren beiden Teile von West- und Ost-Berlin miteinander verbinden.
Im Innern befinden sich in den Seitengebäuden die Büros der Mitarbeiter, das Mittelgebäude dient der Repräsentation.
Die Eingangshalle wird für Empfänge genutzt. Durch die hohe Glasfassade hat man einen weiten Blick über den Tiergarten.

Auf dem Vorhof steht eine eiserne, rostig gelassene Figur mit dem Namen „Berlin” des spanischen Künstlers Eduardo Chillida. Diese Plastik soll die Wiedervereinigung symbolisieren.

Je nach Geschmack der Berliner wird es als zerrissenes Band oder als sich zustreckende Hände interpretiert.

Abb

 

 

Quelle: Presse- und Informationsamt des Landes Berlin
© Partner für Berlin/FTB-Werbefotografie

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Berlin     Sehenswürdigkeiten   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied