Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Berlin     Sehenswürdigkeiten   

Die Museumsinsel

Abb Auf ca. 1/3 der Spreeinsel stehen die bekanntesten Berliner Museumsbauten.

In der Nähe der Schlossbrücke und dem Berliner Dom (1), befindet sich das Alte Museum (6), vor dem sich der Lustgarten erstreckt. Daneben schließt sich das Neue Museum (5) sowie die Alte Nationalgalerie (2) an. Auf der Seite zum Kupfergraben steht das Pergamonmuseum (3), den Abschluss bildet das Bode-Museum (4).
Der Museumskomplex wurde im Zweiten Weltkrieg zu mehr als 70 % Prozent zerstört. Die aufwändigen Restaurierungsarbeiten sind noch längst nicht abgeschlossen.
Vor dem Alten Museum steht eine große Granitschale, die aus einem Findling der Eiszeit hergestellt wurde. Die Berliner nannten sie bald „Suppenschüssel” - geeignet für die Ausgabe von Suppe an Bedürftige.

Die fünf Museen 

Abb Das Alte Museum entstand 1830 nach Plänen von Schinkel. Hier findet man Skulpturen aus der Sammlung antiker Kunstwerke und wechselnde Ausstellungen.

Das von Friedrich August Stüler entworfene Neue Museum (1843–59) sollte das bald zu eng gewordene Alte Museum entlasten. Hier wurde die Geschichte der Menschheit präsentiert. Jeder Raum wurde so gestaltet, dass seine Ausstattung zu den ausgestellten Gegenständen und ihre Zeit passte.
Es wurde durch Bombenangriffe bis auf die Grundmauern zerstört, bis 2008 werden die Bauarbeiten aber noch dauern.

 

Abb Die Alte Nationalgalerie, wurde 1867–76 ebenfalls von Stüler zunächst als „Tempel der Wissenschaften” gestaltet. Der letzte deutsche Kaiser hatte unter anderem auch ein großes Interesse an allen neuen technischen Dingen.
Sie diente dann aber als Gemäldesammlung seiner gesammelten zeitgenössischer deutscher Kunst. Im Dezember 2001 wurde die Alte Nationalgalerie wieder eröffnet. Das Museum präsentiert Malerei und Skulpturen des 19. Jahrhunderts mit Werken von bedeutenden Künstlern wie Adolph von Menzel, Edouard Manet, Claude Monet, Auguste Renoir, Edgar Degas, Paul Cézanne, Auguste Rodin, Anselm Feuerbach, Arnold Böcklin, Max Liebermann und Lovis Corinth.

Abb Um die Jahrhundertwende entstand das Bodemuseum. Das Gebäude mit seiner mächtigen kupfernen Kuppel über der prächtigen Eingangshalle scheint wie ein Schiff die Spree zu durchqueren. Im Innern wurden von Museumsdirektor Wilhelm von Bode die einzelnen Räume individuell der auszustellenden Epoche gemäß gestaltet. Zwecks Sanierung ist das Gebäude noch bis 2005 geschlossen. Die Bilderkollektion kann nun in der Gemäldegalerie des „Kulturforums” bewundert werden.

1930 entstand der jüngste Bau der Insel - das Pergamonmuseum. Hauptattraktionen sind der Zeusaltar von Pergamon, die Prozessionsstraße und das Ischtartor von Babylon sowie das römische Tor von Milet.

 

Quelle: Presse- und Informationsamt des Landes Berlin
© Land Berlin/Thie
© Partner für Berlin/FTB-Werbefotografie
Zeichnung: HD Lahe

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Berlin     Sehenswürdigkeiten   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied