Kategorie:  Alle    Technik und Umwelt     Verkehr     Autos / Kraftfahrzeuge     Audi   

Audi Q7

Der deutsche Autohersteller Audi gehört heute zur Volkswagen-Gruppe.
Wie es zu dem Namen Audi für ein Auto kam, ist eine lustige Geschichte.

August Horch gründete am Anfang des vorigen Jahrhunderts eine Autofirma und nannte die Autos "Horch".
Herr Horch verließ aber die Firma und gründete 1909 eine neue Autofirma. Weil ihm verboten wurde, die Autos der neuen Firma auch "Horch" zu nennen, folgte er dem Vorschlag des Sohnes seines Freundes, die Autos doch "Audi" zu nennen. Der 10-jährige Sohn konnte nämlich schon etwas Latein und wusste, dass "höre" (also horch) "audi" hieß. August Horch war von diesem Vorschlag begeistert und so wurde 1910 das erste Fahrzeug "Audi" genannt.

Abb

Der Autohersteller Audi verfügt über eine mehr als 70 Jahre andauernde Erfahrung im Motorsport. Bereits in den 30-er Jahren des letzten Jahrhunderts erzielten die Rennwagen der "Auto Union" zahlreiche Siege.
Im Rallyesport setzte Audi in den 80-er Jahren erstmals den permanenten Allradantrieb ein und gewann mehrfach die Rallyemarkenweltmeisterschaft und den Fahrertitel.
Bei den Tourenwagenrennen war Audi in den 90-er Jahren weltweit erfolgreich.
Bei dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans, das als das härteste Langstreckenrennen der Welt bekannt ist, feierte Audi von 2000 - 2006 sechs Gesamtsiege. Meist waren es sogar die ersten beiden oder sogar die ersten drei Plätze.
2006 schrieb Audi Motorsportgeschichte, als ein Audi R10 mit einem TDI-Motor (Turbodiesel) dieses legendäre Langstreckenrennen gewann.
Die Techniker von Audi entwickelten aus dieser Motorsporterfahrung den Audi R8 und stellten ihn im Jahr 2006 der Öffentlichkeit vor.
Neben den "Familienautos" (Audi A3, A4) und den großen Limousinen (Audi A6, A8) baut Audi auch sehr sportliche Autos, wie zum Beispiel den Audi TT oder den Audi A5.

Abb

Der Audi Q7 wurde im September 2005 vorgestellt. Er ist ein so genanntes "Sport Utility Vehicle" (SUV), was in etwa sportliches Gebrauchsfahrzeug bedeutet. Er besitzt einen permanenten Allradantrieb und kann mit einer dritten Sitzreihe ausgestattet werden. Hier dürfen aber nur Personen bis zu einer Körpergröße von 1,60 m sitzen. Weil der Audi eine Länge von über 5 Metern hat, kann man zusätzlich eine Einparkhilfe bestellen, die auch eine Rückfahrkamera hat.
Den Audi Q7 gibt es mit verschiedenen Benzin- und Dieselmotoren. Der kleinste Dieselmotor leistet 233 PS, der stärkste Benzinmotor bringt es auf 350 PS. Für das Jahr 2008 ist ein V12-Dieselmotor mit 500 PS geplant.
Den preisgünstigsten Audi Q7 konnte man im Jahr 2005 für 48.300 Euro kaufen.

 

Abb

Technische Daten Audi Q7 4.2 TDI

Zylinder: V8

Hubraum: 4.134 cm³

Leistung: 326 PS bei 3.750 Umdrehungen/min

Höchstgeschwindigkeit: 236 km/h

Beschleunigung: 6,4 Sekunden von 0 - 100 km/h

Länge: 5,08 m

Breite: 1,98 m

Höhe: 1,77 m

Leergewicht: 2.420 kg

Preis: ab 70.500 Euro (Stand 2005)

Abb
Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Technik und Umwelt     Verkehr     Autos / Kraftfahrzeuge     Audi   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied