Kategorie:  Alle    Pflanzen     Pilze   

Pfifferling

Abb Früher war der Pfifferling ein Nahrungsmittel für die armen Leute. Daher kommt auch die Redensart, dass etwas "keinen Pfifferling wert" sei, wenn es nichts taugt.
Doch diese Zeiten sind vorbei. Aus der Armeleutekost ist eine teure Delikatesse geworden. Neben dem Steinpilz und den Champignons ist der Pfifferling inzwischen der bekannteste und beliebteste Speisepilz. Seine dotter- bis blassgelbe Erscheinung findet man vor allem in Nadelwäldern. Vielerorts ist der Pfifferling, der hauptsächlich sauren Boden bevorzugt selten geworden. Und selbst in Nadelwäldern bleiben die Exemplare meist klein.

Junge Pilze haben gewölbte, alte fast trichterförmige Hüte, oft mit herabgebogenen Rändern. Die dicklichen Lamellen laufen ein wenig am Stiel herab. Der Geschmack des Pfifferlings ist etwas scharf, er hat “Pfiff”.

 

 

Quelle: Georg Müller (www.pilzepilze.de)

  Kategorie:  Alle    Pflanzen     Pilze