Kategorie:  Alle    Tiere     -Tierschutzthemen     Falscher Umgang mit Tieren     Massentierhaltung   

Massentierhaltung allgemein

Abb Das Leben "auf dem Bauernhof" hat oft nichts mehr mit dem zu tun, was es einmal war.
Die grünen Weiden und hübschen Szenen, die man in Kinderbüchern sieht, sind an vielen Orten ersetzt worden durch fensterlose Metallhallen, Drahtkäfige und andere Vorrichtungen, die verwendet werden, um Tiere in der Massentierhaltung auf engstem Raum zu halten.

Die Lebenssituation der Tiere 

Abb Die Massentierhaltung der modernen Landwirtschaft hat das Ziel, die größtmögliche Menge an Fleisch, Milch und Eiern so schnell und billig wie möglich zu produzieren, und das bei möglichst wenig Platzanforderung.
Kühe, Kälber, Schweine, Hühner, Truthähne, Enten, Gänse, Kaninchen und andere Tiere werden in kleinen Käfigen oder Ställen gehalten, oft so beengt, dass sie sich nicht einmal umdrehen können. Man beraubt sie jeglicher Bewegungsmöglichkeit, damit ihre ganze Körperenergie in das Fleisch geht, das der Mensch später verzehrt.

Da Beengtheit eine Grundlage für Erkrankungen bietet, werden die Tiere - damit sie körperlich fit bleiben - in der Massentierhaltung mit enormen Mengen an Medikamenten (zum Beispiel Antibiotika) gefüttert und besprüht. Diese sammeln sich dann in ihren Körpern an und gehen später auf die Menschen über, die diese Tiere verspeisen, was wiederum zu ernsthaften Gesundheitsgefährdungen für den Menschen führt.

 

Negative Effekte der Massentierhaltung 

Abb Massentierhaltung ist nicht nur aus Sicht der Tiere ganz schrecklich, sondern auch für die Umwelt schädlich:

325000 Quadratkilometer Regenwald werden jedes Jahr vernichtet, um darauf Tiere für den Verzehr zu züchten.

Die Fleischindustrie verursacht außerdem mit den größten Wasserverbrauch und die größte Wasserverschmutzung. Alleine in den USA produzieren die Tiere, die für den menschlichen Verzehr gezüchtet werden, 130 mal mehr Exkremente (Kot und Urin) als die ganze Weltbevölkerung: 39000 kg pro Sekunde!

Etwa 80 Prozent der landwirtschaftlichen Fläche werden dafür genutzt, Tiere zu züchten. Auf einem Hektar Land können 22500 kg Kartoffeln angebaut werden, doch nur 185 kg Rindfleisch können auf der gleichen Fläche produziert werden.

Auch dies ist zu bedenken: Tag für Tag hungern 840 Millionen Menschen weltweit, davon 200 Millionen Kinder. Ein großer Teil der Weltgetreideernte jedoch wird an Tiere verfüttert (die zur Nahrungsmittelgewinnungt gehalten werden) anstatt es für Menschen zu benutzen.

Auf dem Bild links unten kann man sehen, wie eine Gans unter ihrem eigenen Körpergewicht zusammenbricht.

Möglichkeiten, das Leid der Tiere zu beenden 

Abb Die Massentierhaltung ist eine extrem grausame Methode, Tiere aufzuziehen. Da sie aber sehr gewinnbringend für die Hersteller ist, wird es wohl noch lange so weitergehen und sogar noch schlimmer werden.

Eine Möglichkeit, den Missbrauch an Tieren zu stoppen, besteht darin, ein Gesetz zu unterstützen, das Batteriehaltung, Kälberboxen und jedes andere System, in dem Tiere in engsten Verhältnissen gehalten werden, verbietet.

Der beste Weg, Tiere vor den Grausamkeiten der Massentierhaltung zu bewahren, ist nach Meinung vieler Menschen jedoch der, kein Fleisch, keine Eier und keine Milchprodukte mehr zu kaufen und zu essen.
Über vegetarische (= fleischlose) oder vegane (= tierproduktfreie) Ernährung wird unter Tierschützern, Ernährungsexperten usw. viel diskutiert.
Die Meinungen gehen weit auseinander, aber insgesamt sind immer mehr Menschen davon überzeugt, dass vegetarische Ernährung (auch aus gesundheitlicher Sicht!) das Beste ist.

Letztendlich muss jeder Mensch das für sich selbst entscheiden und sein Essverhalten verantworten.

In Deutschland gibt es mehr als 6 Millionen Menschen Vegetarier und 4000 ändern jede Woche ihre Essgewohnheiten zugunsten einer fleischfreien Ernährung. Hinzu kommen viele weitere, die die Menge an tierischen Produkten, die sie verzehren, sehr reduzieren.

 

Quelle:
Informationen und Fotos: Mit freundlicher Genehmigung von Peta (People for the ethical treatment of animals), www.peta.de (2004)

  Kategorie:  Alle    Tiere     -Tierschutzthemen     Falscher Umgang mit Tieren     Massentierhaltung   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2020 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied