Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Früher und heute     Abstammung des Menschen   

Australopithecus afarensis

Woher kommen wir? Wer sind unsere Vorfahren?
Diese Fragen beschäftigen den Menschen schon immer. Die Funde versteinerter Knochen in Afrika, Europa und Asien geben darauf Antworten. Sie zeigen, dass der Mensch als Teil allen Lebensauch dessen Gesetzmäßigkeiten unterworfen ist und sich im Laufe der Evolution aus anderen Arten entwickelt hat.
Vor 6 Millionen Jahren begann in Afrika der Aufstieg der ersten Hominiden, der Menschenartigen. Am weitesten verbreitet war der Australopethicus.
Aus ihm entwickelten sich vor 2,5 Millionen Jahren mit Homo rudolfensis und später mit Homo ergaster die ersten Vertreter der Gattung Homo.
Vor allem Homo ergaster und sein Nachfahre Homo erectus waren uns schon sehr ähnlich. Sie verwendeten Werkzeuge, beherrschten das Feuer und verbreiteten sich von Afrika aus als Sammler und Jäger über ganz Europa und Asien.
Ebenfalls in Afrika entstand vor 120.000 Jahren unsere eigene Art, Homo sapiens. Auch diese Art verließ Afrika und verdrängte im Laufe der Zeit alle anderen Menschenarten.

Abb

Größe: bis 1,20 m
Gewicht: 30 - 50 kg
Gehirnvolumen: 300 - 500 cm³
Alter: 3,8 - 2,9 Millionen Jahre
Fundorte: Äthiopien, Kenia, Tansania

Quelle: Foto: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Früher und heute     Abstammung des Menschen   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2020 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied