Kategorie:  Alle    Technik und Umwelt     Verkehr     Autos / Kraftfahrzeuge     Maserati   

Maserati GranTurismo

Abb

1914 gründeten die 3 Brüder Ernesto, Bindo und Ettore Maserati in Bologna (Italien) eine Sportwagenfirma.
Das Markenzeichen ist ein Dreizack und entstammt dem berühmten Neptunbrunnen in Bologna.

Besonders erfolgreich waren die Rennwagen in den 50-er Jahren. So gewann Manuel Fangio 1957 mit einem Maserati 250F die Formel-1-Weltmeisterschaft. Den letzten Formel-1-Erfolg gab es 1967 mit einem Cooper-Maserati. Die Firma wurde mehrmals verkauft und gehört heute zum italienischen Fiat-Konzern.

Abb

Der Maserati GranTurismo wurde im Jahr 2007 auf der New York Internatinal Auto Show vorgestellt. Er wurde dort zwar als Nachfolger des Maserati Coupé vorgestellt, ist aber eine Variante des 2003 vorgestellten Maserati Quattroporte.
Die hinreißend schöne Karosserie stammt vom italienischen Karosseriebauer Pininfarina. Auch der Innenraum, in dem vier Personen Platz haben, stammt aus diesem Hause.
Der tief liegende, agressive Kühlergrill erinnert an den Maserati MC12, während das Heck Ähnlichkeiten mit einem Aston Martin DBS aufweist.

Abb

Technische Daten

Zylinder: 8

Hubraum: 4.244 cm³

Leistung: 405 PS bei 7.100 Umdrehungen/min

Höchstgeschwindigkeit: 285 km/h

Beschleunigung: 5,2 Sekunden von 0 - 100 km/h

Leergewicht: 1.880 kg

Verbrauch: 14,3 Liter auf 100 km

Länge: 4,88 m

Breite: 1,84 m

Höhe: 1,35 m

Preis: 112.280 Euro (Stand 2007)

Abb
Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Technik und Umwelt     Verkehr     Autos / Kraftfahrzeuge     Maserati   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied