Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Talsperren und Seen     Stevertalsperre   

Stevertalsperre - allgemein

Die Stevertalsperre wird auch Halterner Stausee genannt, denn sie liegt bei Haltern, im Kreis Recklinghausen.

Abb

Die Stevertalsperre wurde in den Jahren 1927 - 1930 gebaut.
Allerdings war sie damals viel kleiner.
Im Jahr 1972 wurde sie auf ihre heutige Größe erweitert.
Die Stevertalsperre hat zwei Becken, das nördliche und das südliche Becken.
Im nördlichen Becken befindet sich eine Insel, die etwa so groß wie 30 Sportplätze ist.

Abb

Der Staudamm der Stevertalsperre ist 1300 m lang und etwa 9 m hoch.
Mehr als eine Millionen Menschen erhalten ihr Trinkwasser von der Stevertalsperre.
Allerdings wird das Wasser nicht direkt aus dem See entnommen, sondern als versickertes und gefiltertes Grundwasser genutzt.
Deshalb darf auf dem See auch mit Segelbooten gefahren werden.

Abb

Verschiedene Freizeitaktivitäten sind an der Stevertalsperre möglich.
So kann man in den Sommermonaten mit dem Fahrgastschiff "MS Möwe" Fahrten über den See machen.
Es werden auch Ruder- und Tretboote verliehen.
Im Seebad Haltern kann man schwimmen.
Es gibt auch einen langen Sandstrand.
Rund um den See gibt es verschiedene Campingplätze. Parkplätze mit Imbissbuden sind ein willkommener Treffpunkt für Motorradfahrer.

Abb
Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH/MF)

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Talsperren und Seen     Stevertalsperre   



Lernwerkstatt für das iPad Lernwerkstatt 10


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2024 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied


Fincas Mallorca