Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Früher und heute     Kinderspiele     Das Spielbild von Pieter Bruegel   

Die blinde Kuh

Abb Auf diesem Bildausschnitt des Malers Bruegel spielen die Kinder Blinde Kuh! Dabei werden einem Kind die Augen verbunden. Es muss nun versuchen, ein anderes Kind zu fangen.

Die "Blinde Kuh", das ist der Fänger. Dieser Mitspieler steht für das Böse, von dem man sich auf keinen Fall fangen lassen durfte. Der Fänger hatte damals eine Kapuze über den Kopf gestülpt.
Die Menschen im Mittelalter glaubten an den Bösen Blick eines anderen Menschen, von dem man nicht getroffen werden wollte.

Heute spielen die Kinder das Spiel meist mit einem Tuch oder einem Schal, der dem fangenden Mitspieler vor die Augen gebunden wird.

Bestimmt hast du schon davon gehört, dass im Mittelalter Frauen verbrannt wurden, die man für Hexen hielt.
Auch ihnen wurde vor dem Verbrennen die Augen verbunden, damit sie keinen anderen mit dem Bösen Blick ansehen konnten. Du kennst bestimmt auch den Ausruf "Heiß, heiß!" bei Spielen, wenn du näher kommst? Das stammt aus dem Mittelalter - aus der Zeit der Hexenverbrennung.

 

 

  Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Früher und heute     Kinderspiele     Das Spielbild von Pieter Bruegel   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied