Kategorie:  Alle    Tiere     Meerestiere     Meeressäugetiere     Wale / Delfine     1.) Wale allgemein   

Echolokation

Abb Delfine und andere Zahnwale erkunden ihre Umgebung durch Echolokation ("Schallortung").

Im Kopf (an der Stirn) befindet sich ein rundes Organ, die "Melone", die eine Rolle bei der Echolokation spielt.

Die Tiere erzeugen in ihrem Nasensystem Laute, die in einem sehr hohen Frequenzbereich liegen. Für uns Menschen sind diese Geräusche gar nicht zu hören.

Bei der Echolokation werden kurze "Klicks" ausgesendet. Hierbei werden in der "Melone" des Delfins oder eines anderen Zahnwals Schallwellen gebündelt und nach vorn gesendet. Das zurückkommende Echo, das von Hindernissen und anderen Dingen in der Nähe zurückgestrahlt (reflektiert) wird, wird über die Ohren in das Gehirn des Tieres weitergeleitet und dann "ausgewertet".

Die empfangenen Schallwellen können ein sehr genaues Bild von der Umgebung wiedergeben, auch wenn diese dunkel oder trübe ist. Sogar feinste Drähte, die für das menschliche Auge nicht sichtbar sind, können die Tiere mit dem Echolokations-System erkennen. Auch auf mehrere hundert Meter Entfernung können einzelne Fische oder Fischschwärme auf diese Weise aufgespürt werden

 

Wenn wir mit unseren Augen auf einen Gegenstand sehen, empfangen wir zurückgestrahltes Licht. Vergleichbar wirkt das Echolokations-System - mit dem Unterschied, dass hier Schallwellen vom Tier ausgesendet und wieder zurück empfangen werden.

Die Echolokation dient den Walen auch bei der Jagd, wenn sie andere Tiere mit hoher Geschwindigkeit verfolgen. Sie orten ihre Beute dann über die Echolokation oder das Sonarsystem.

Der Schall pflanzt sich im Wasser etwa fünfmal schneller fort als in der Luft.

Abb Bei Versuchen haben Delfine unter Beweis gestellt, dass sie manche Dinge im Wasser mit der Echolokation besser erkennen können als wir Menschen an Land mit den Augen.

Leider können sie aber keine Netze aus Kunststoff erkennen. Auf diese Weise gelangen viele Delfine in Fischernetze und sterben darin oft sehr qualvoll.

In Gefangenschaft wird Delfinen ihr Echolokations-System zum Verhängnis, denn durch die nah beieinander liegenden Wände kommt jedes ausgesandte Signal sofort zurück (so hat der Delfin ständig einen Eindruck wie im "Spiegelkabinett").

 

Quelle:
Foto 1: M. Bruger, Wikipedia (Lizenzstatus: GNU Free Documentation License)
Fotos 2: Mit freundlicher Genehmigung von OceanCare, www.oceancare.org (2005)

  Kategorie:  Alle    Tiere     Meerestiere     Meeressäugetiere     Wale / Delfine     1.) Wale allgemein   


Lulu Island Video Doku


Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!



www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2016 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de