Kategorie:  Alle    Tiere     Meerestiere     Meeressäugetiere     Wale / Delfine     1.) Wale allgemein   

Atmung der Wale

Als Säugetiere müssen Wale in bestimmten Abständen zum Atmen an die Wasseroberfläche kommen. Beim Einatmen nehmen sie den Sauerstoff auf, den sie beim Tauchen benötigen.
Die Atemluft wird beim Ausatmen durch das Blasloch an der Kopfoberseite ausgestoßen, wobei der Atem bei den großen Walen eine deutliche Dampfwolke (Blas) bildet, an der sich sogar einzelne Arten aus größerer Entfernung erkennen lassen. Der Blauwal zum Beispiel hat einen besonders hohen Blas und der Pottwal hat einen schrägen Blas, der nach vorne links ausgestoßen wird.

Beim Tauchen ist das Blasloch dicht verschlossen.

Das Blasloch, manchmal auch Nasenöffnung genannt, besteht bei Zahnwalen aus nur einer äußeren Öffnung, bei Bartenwalen sind zwei Öffnungen sichtbar.

Das Aussehen des Blases hängt auch vom Wetter ab: bei Kälte sieht er weißer aus und ist von weitem besser erkennbar.

Zwischen den Lungen und dem Mundraum besteht keine Verbindung.

Was vom Blas besprüht wird, fühlt sich fettig an. Das liegt daran, dass der Blas kleine Öltröpfchen enthält. Er riecht nach altem Fisch und Schmieröl.

 

Wenn ein Wal gerade in Ruhe schwimmt, atmet er ein- bis zwei Mal pro Minute, bevor er wieder für längere Zeit abtaucht. Wird er aber gejagt, atmet er seltener.

 

  Kategorie:  Alle    Tiere     Meerestiere     Meeressäugetiere     Wale / Delfine     1.) Wale allgemein   


Lulu Island Video Doku


Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!



www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2016 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de