Kategorie:  Alle    Technik und Umwelt     Verkehr     Autos / Kraftfahrzeuge     Renault   

Renault 16

Renault ist eine französische Autofirma.
Sie wurde Weihnachten 1898 gegründet.
Die Techniker von Renault erfanden viele Dinge, die den Automobilbau sehr voranbrachten: z.B. die einschraubbare Zündkerze, die Kardanwelle, den Turbolader, den Sicherheitsgurt und die Trommelbremse.
1903 gab es bereits 3- und 5-Tonner.
1913 stellte Renault das 10.000ste Auto her und war damit in Europa der größte Autohersteller.

Abb

1965 erschien der Renault 16 auf dem Automarkt.
Mit seiner Schrägheckkarosserie sorgte er für viel Aufsehen.
Er hatte einen variablen Innenraum, der an Oberklasseautos erinnerte.
In 15 Jahren wurden über 1,8 Millionen Exemplare gefertigt.
Rennsportlegende Stirling Moss nannte ihn „das am intelligentesten konstruierte Automobil", das er je gesehen habe.

Abb

Ein Wagen, auf den Europa gewartet hatte

Die Autowelt von 1965 war noch von der Vielfalt der Marken, nicht aber von den Ideen geprägt.
Es gab noch Hersteller wie Simca oder Glas - die Älteren werden sich noch erinnern, - doch den Mut zu einem großen Wurf, zu etwas wirklich Neuem, hatte keiner.
Und dann der Renault 16.
Hier stand ein Wagen, auf den ganz Europa gewartet zu haben schien: Wirtschaftlich, zuverlässig und mit einem multifunktionalen Innenraumkonzept, das die konventionelle Konkurrenz mit einem Schlag alt aussehen ließ.

Abb

Aluminiummotor mit sportlichem Talent

Antriebstechnisch hatte der Renault 16 ebenfalls Revolutionäres zu bieten:
So beherbergte er unter der Haube den ersten komplett aus Aluminium gefertigten Motor von Renault.
Bei seiner Premiere 1965 mobilisierte der Leichtmetall-Vierzylinder 55 PS aus 1.470 Kubikzentimetern Hubraum.
Auch wenn ursprünglich als wirtschaftliche und zuverlässige Kraftquelle konzipiert, entdeckten Kenner schnell, dass in dem Triebwerk noch weit mehr steckte.
So spendierte der legendäre Colin Chapman seinem kleinen Mittelmotorflitzer Lotus Europe eine getunte Variante des Renault R16 Motors.
In den Wettbewerbsversionen brachte der Motor bis zu 172 PS an die Antriebsräder.
Im Renault 16 selbst stieg die Leistung des Aluminiummotors bis auf 93 PS in der 1973 vorgestellten Spitzenversion TX.
Er erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 170 km/h.
Damit verbunden war ein stetiges Hubraumwachstum auf bis zu 1.647 Kubikzentimeter.

Abb
Quelle: Fotos: mit freundlicher Genehmigung www.renault-presse.de Die Verwendungserlaubnis gilt nur für die Wissenskarten.
Die Bildvorlagen dieser Seite dürfen in keinem anderen Zusammenhang verwendet werden.

  Kategorie:  Alle    Technik und Umwelt     Verkehr     Autos / Kraftfahrzeuge     Renault   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2020 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied