Kategorie:  Alle    Technik und Umwelt     Verkehr     Autos / Kraftfahrzeuge     Renault   

Renault 4

Renault ist eine französische Autofirma. Sie wurde Weihnachten 1898 gegründet. Die Techniker von Renault erfanden viele Dinge, die den Automobilbau sehr voranbrachten: z.B. die einschraubbare Zündkerze, die Kardanwelle, den Turbolader, den Sicherheitsgurt und die Trommelbremse.
1903 gab es bereits 3- und 5-Tonner. 1913 stellte Renault das 10.000ste Auto her und war damit in Europa der größte Autohersteller.

Abb

Der Renault 4 feiert 1961 bei der Eröffnung der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt als Nachfolger des erfolgreichen Renault 4CV seine offizielle Weltpremiere. Der Viertürer mit der großen Heckklappe und dem variablen Innenraum ist der erste Renault mit Frontantrieb.
Er kommt zunächst in vier Versionen auf den Markt: als R4, R4 L mit drei Seitenscheiben, als R4 L Super Confort sowie als minimal ausgestatteter Renault 3 mit 0.6-Liter-Motor, der jedoch nicht auf dem deutschen Markt angeboten werden wird.
Die übrigen Modelle besitzen einen 747 cm3 großen, wassergekühlten Vierzylindermotor, der 23 PS leistet, sowie ein Dreiganggetriebe mit der typischen Revolverschaltung.
Weitere Details:
Einzelradaufhängung mit großzügig dimensionierten Federwegen und Stahl-Rohrrahmensitze mit Segeltuchbespannung.

Der Preis bei der Markteinführung in Deutschland beträgt 3.830 Mark.

Abb

1973 erhalten die deutschen Versionen des Renault 4 mit 34 statt 26 PS deutlich mehr Kraft. Die Höchstgeschwindigkeit steigt dadurch von 110 auf 120 km/h.
1974 wird das Vierganggetriebe des Renault 6 TL auch für den Renault 4 übernommen.
Ab 1975 besteht der neue Kühlergrill aus Kunststoff. Der Tankinhalt steigt von 26 auf 34 Liter. Nach dem Abstellen des Motors schwingen die Scheibenwischer automatisch in ihre Ruheposition zurück. Die Sicherheitsgurte erhalten optimierte Anlenk- und Verankerungspunkte.
1976 bekommt der Renault 4 eine Drehstrom-Lichtmaschin. Eine beheizbare Rückscheibe bereichert die Sonderausstattungsliste.
Als neueste Version ergänzt der Renault 4 „Safari" das Modellprogramm. Seine auffallendste Besonderheit: Eine lustige Inneneinrichtung mit Polsterbezügen, die einer Hängematte nachempfunden wurden.

Abb

1988 verabschiedet sich der Renault 4 nach 27 erfolgreichen Jahren und exakt 900.300 importierten Exemplaren mit dem auf 500 Exemplare limitierten Sondermodell „Salü" aus Deutschland. Verschärfte Abgasbestimmungen, die den Einsatz eines Dreiwege-Katalysators notwendig gemacht hätten, bereiteten dem Langläufer den Garaus.
Die Produktion für Frankreich und andere europäische Märkte läuft weiter. Der bedingt schadstoffarme Renault 4 „Salü", den Renault in den Außenfarben Rot und Metallgrau anbietet, ist zum Preis von 12.590 Mark erhältlich.
Günther Jauch, damals noch aufstrebendes Talent unter den deutschen Fernsehmoderatoren, erwarb den letzten in Deutschland verkauften Renault 4 GTL.
1992 endet die Produktion nach einer Gesamtstückzahl von 8.135.424 Exemplaren mit dem Sondermodell „Bye-bye" (Auflage: 1.000 Stück).
2001 sind in Deutschland noch 9.346 Exemplare ganzjährig mit einem Standardkennzeichen zum Verkehr zugelassen.

Abb
Quelle: Fotos: mit freundlicher Genehmigung www.renault-presse.de Die Verwendungserlaubnis gilt nur für die Wissenskarten.
Die Bildvorlagen dieser Seite dürfen in keinem anderen Zusammenhang verwendet werden.

  Kategorie:  Alle    Technik und Umwelt     Verkehr     Autos / Kraftfahrzeuge     Renault   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2020 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied