Kategorie:  Alle    Naturerscheinungen     Wetter   

Blitz und Donner

Abb Früher hatten die Menschen Angst vor Gewittern. Sie glaubten, Gott würde mit Blitz und Donner auf sich aufmerksam machen. Heute weiß man, dass das Gewitter eine Naturerscheinung ist wie Schnee oder Regen. Ein Gewitter entsteht, wenn feuchtwarme Luft aufsteigt. In 2000 bis 3000 Metern Höhe gefrieren die Wassertröpfchen zu Eiskristallen. Der Wind wirbelt die Eiskristalle durcheinander. Dadurch entstehen elektrische Spannungen wie in einer Steckdose, nur viel stärker. Mit dem so erzeugten Strom könnte man eine halbe Million Glühbirnen leuchten lassen. Elektrische Spannungen entladen sich nämlich als Lichtfunken. Beim Gewitter ist das der Blitz. Er ist fünfmal so heiß wie die Oberfläche der Sonne. Deswegen ist es so gefährlich, von einem Blitz getroffen zu werden. Du solltest bei einem Gewitter nicht im Freien spielen, auf keinen Fall unter einem Baum stehen oder gar baden. Im Haus bist du dagegen vor Blitz und Donner geschützt.

 

 

  Kategorie:  Alle    Naturerscheinungen     Wetter