Kategorie:  Alle    Persönlichkeiten     Entdecker und Erfinder   

James Watt - Ein schottischer Erfinder und Maschinenbauer

Abb

 

James Watt war ein schottischer Ingenieur und Maschinenbauer.

Bekannt ist er vor allem, weil er die erste zuverlässig arbeitende Dampfmaschine konstruierte.

Ferner wurde die Einheit der elektrischen Stromleistung „Watt" nach ihm benannt.

James Watt wurde am 19. Januar 1736 in der schottischen Hafenstadt Greenock geboren.

Sein Vater war ein begüterter Kaufmann und genoss hohes Ansehen in der Stadt.

James Watt zeigte schon früh ein besonderes Talent für Mathematik. In Glasgow machte er zunächst eine Ausbildung zur Herstellung mathematischer Geräte.

Von 1755 bis 1756 lebte und arbeitete in London auf, um dort Berufserfahrungen zu sammeln.

Abb

 

Schon früh interessierte sich James Watt für die Verbesserung der von Thomas Savery (1650-1715) gebauten Dampfmaschine, die zu dieser Zeit dazu eingesetzt wurde, um das Wasser aus Bergwerkstollen zu pumpen.

Bei einer Reparatur einer Dampfmaschine von Thomas Newcomen wurde Watt angeregt, über eine Verbesserung dieser Maschine nachzudenken und versah sie mit einem Schwungrad.

Nach zahlreichen Versuchen, die Dampfmaschine weiterzuentwickeln, die durch wirtschaftliche Schwierigkeiten unterbrochen wurden, konstruierte er im Jahre 1765 die erste leistungsfähige Dampfmaschine und meldete seine Arbeit im Jahre 1769 zum Patent an.

Ein britischer Fabrikant in Birmingham übernahm ab 1775 die Finanzierung weiterer Projekte.

Gemeinsam mit James Watt begann er mit der Entwicklung und dem Bau einer neuen Dampfmaschine, die in Serie produziert werden sollte.

 

Abb

Während der Fabrikation wurden weitere Erfindungen von Watt patentiert.

Darunter befand sich auch eine Rotationsmaschine zum Antrieb verschiedener Maschinentypen - eine doppelt wirkende Maschine, bei welcher der Dampf abwechselnd an beiden Seiten des Zylinders zugeführt wurde, sowie einen Dampfanzeiger, mit dem der Druck in der Maschine gemessen werden konnte.

Schon im Jahr 1781 entwickelte James Watt ein Kopierverfahren, das es möglich machte, Kopien von technischen Zeichnungen und Unterlagen anzufertigen.

Er beschäftigte sich außerdem sein Leben lang mit Geologie, Mineralogie und Chemie.

Für seine wissenschaftlichen Leistungen wurde er in Russland, den Niederlanden und Frankreich geehrt.

Ab 1800 zog sich James Watt auf seinen Landsitz nach Heathfield zurück und widmete sich anschließend ganz seinen wissenschaftlichen Arbeiten.

Im Jahr 1806 erhielt er die Ehrendoktorwürde der Universität Glasgow.

James Watt verstarb am 19. August 1819 in Heathfield bei Birmingham. Er wurde in der St. Mary's Church in Handsworth bei Birmingham beigesetzt.

 

Quelle:
Abbildungen : http://www.sil.si.edu/
Abbildung 1: Scientist: Watt, James (1736 - 1819)
Discipline(s): Engineering ; Chemistry
Print Artist: Blanchard
Medium: Engraving
Original Dimensions: Graphic: 8.3 x 8 cm / Sheet: 24.7 x 17 cm

Abbildung 2: Scientist: Watt, James (1736 - 1819)
Discipline(s): Engineering ; Chemistry
Print Artist: Charles Edward Wagstaff, 1808-1850
Medium: Engraving
Original Artist: William Beechey, 1798 -1852
Original Dimensions: Graphic: 13.1 x 10.2 / Sheet: 27.1 x 18.7 cm

Abbildung 3: Scientist: Watt, James (1736 - 1819)
Discipline(s): Engineering ; Chemistry
Original Artist: Carl Frederik van Breda, 1759-1818
Original Dimensions: Graphic: 21.6 x 17.1 cm / Sheet: 26.8 x 20 cm

  Kategorie:  Alle    Persönlichkeiten     Entdecker und Erfinder