Kategorie:  Alle    Persönlichkeiten     Entdecker und Erfinder   

Thomas Alva Edison – Der Erfinder der Glühlampe

Abb

Thomas Alva Edison wurde als das siebte Kind von Samuel Ogden Edison und Nancy Edison im Jahre 1847 in Milan (Ohio) geboren.

Als sein Vater seinen gesamten Besitz verlor, zog die Familie nach Port Huron um. Erst im Alter von acht Jahren besuchte Thomas Alva Edison hier die Schule.

Doch er erhielt nur einige Monate geregelten Schulunterricht, denn da sein Lehrer ihn einen „Hohlkopf“ nannte, wurde er danach durch seine Mutter weiter unterrichtet.

Schon bald sollte sich seine große Begabung und sein Interesse an Chemie und wissenschaftlichen Experimenten herausstellen, und dass er eben alles andere als ein Hohlkopf war.

Thomas Alva Edison, der von Jugend an schwerhörig war, begann mit zwölf Jahren als Zeitungsverkäufer bei einer neuen Eisenbahnlinie zu arbeiten, um das Geld für chemische Versuche im Keller seines Vaters aufzubringen.

Vier Jahre später wurde er Angestellter im Telegraphendienst, wo er im Jahre 1868 seine ersten Erfindungen machte, unter anderem den sogenannten „Quadruplexapparat“ (ein Doppelübertragungsgerät) und eine Gegensprechanlage.

 

Abb

Durch den Verkauf einiger seiner Patente war er finanziell in der Lage, im Jahre 1876 in Menlo Park bei New York das erste Forschungslaboratorium der Welt zu gründen.

Seine Versuche brachten ihm den Namen „Zauberer von Menlo Park“ ein. Das Kohlemikrophon eröffnete die Reihe der bedeutenden Erfindungen, die dort gemacht wurden.

Am 18. Juli 1877 erfindet Edison den Phonographen und hört als erster Mensch seine eigene Stimme - das erste aufgenommene Wort war „Hello".

Mit diesem Mikrophon konnte Bells Telefon entscheidend verbessert werden. Im Jahre 1878 folgte eine Sprechmaschine (Phonograph mit Walzen).

Seine wohl wichtigste Erfindung war die Glühlampe (Kohlenfadenlampe) im Jahre 1879.


Auf der internationalen Elektrizitätsausstellung in Paris (1881) präsentierte er als erster einen unmittelbar mit einer Dampfmaschine verbundenen Stromerzeuger (Dynamo), mit dem er die von ihm erfundenen Glühlampen speisen konnte.

 

 

Abb

In New York nahm er im Jahre 1882 das erste öffentliche Elektrizitätswerk der Welt in Betrieb, an dessen Bau er maßgeblich mitgewirkt hatte.

1883 entdeckte er bei Versuchen mit seinen Glühlampen den nach ihm benannten Effekt, dass ein glühender Körper Elektronen aussendet (Glühemission).

Diese Erkenntnis war die Voraussetzung für die Entwicklung der Radioröhre.

Für die Filmtechnik schuf Edison 1895/ 1896 das Vitaskop, ein Gerät für Filmprojektion, und 1899 den Kinetograph, einen Filmaufnahmeapparat.

Im Jahre 1908 war die Entwicklung des Eisen-Nickel-Akkumulators (Edison-Akkumulator) abgeschlossen, dessen Platten aus Eisen (Minuspol) und Nickeldioxid (Pluspol) bestehen.

Die Vielseitigkeit Edisons geht aus seinen etwa 1500 angemeldeten Patenten hervor. Darunter befindet sich beispielsweise auch das Paraffinpapier zum Verpacken von Lebensmitteln und sogar der Kaugummi.

1928 wurde er für seine Verdienste in der Forschung mit der Goldmedaille des amerikanischen Kongresses geehrt.

Eine kleine Auswahl aus seinen Erfindungen:

 Elektrischer Stimmenzähler für Versammlungen 1868
Börsenticker, Schreibmaschine 1868
Elektroschreibstift, Paraffinpapier
Schreibmaschine (wesentlich verbessert) 1871 Kohlekörnermikrofon (für Telefon)
Phonograph 1877
Verbesserung und Vermarktung der Kohlefaden-Glühlampe 1879
Dampfmaschinendynamo 1881
35-mm-Film (Kleinbildfilm) 1889
Eisennickelbatterie 1904
Betongießverfahren 1910
Tonfilmapparatur (Kinetofon) 1912
U-Boot-Abwehrgeräte 1917 – 1918

Als Thomas Alva Edison im Jahre 1931 in West Orange (New Jersey) starb, schalteten die Amerikaner abends um zehn Uhr für ein paar Minuten das Licht aus.

Hier kannst du eine alte Tonaufnahme von Edison hören: 

 

Quelle:
Fotos und Tonaufnahme: http://www.americaslibrary.gov/aa/edison/

Foto 1: Photo of Edison with cylinder phonograph in 1878
Edison, Thomas A.. "Edison with Cylinder Phonograph; Washington, DC; April 18, 1878." 1878. Photo courtesy of U. S. Department of Interior, National Park Service, Edison National Historic Site.

Foto 2: Thomas A. Edison in his laboratory in New Jersey, 1901
Underwood & Underwood, publishers. "The most famous inventor of the age--Thos. A. Edison in his laboratory, East Orange, N.J., U.S.A." 1901. Prints and Photographs Division, Library of Congress

Foto 3: Edison sitting at the door of the ore-milling plant in New Jersey in 1895
"Edison Sitting on the grounds of the New Jersey and Pennsylvania Concentrating Works; Ogden, NJ; 1895." 1895. Courtesy of the U.S. Department of the Interior, National Park Service, Edison National Historic Site.

  Kategorie:  Alle    Persönlichkeiten     Entdecker und Erfinder   


 wwwas Cover


Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!



www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2016 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de