Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Münsterland     Münster     LWL-Museum für Naturkunde     Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium   

Unsere Milchstraße -Teil 2

Orionnebel 

Abb

Am winterlichen Firmament - im Sternbild Orion - ist der gleichnamige Nebel sichtbar, eine Brutstätte neuer Sterne. Er ist etwa 1.600 Lichtjahre entfernt.

 

Krabben-Nebel 

Abb

 

Der Krabben-Nebel, auch als Krebs-Nebel bekannt, ist der Überrest einer Sternexplosion aus dem Jahre 1054. Entfernung: 6.500 Lichtjahre.

 

 

Eta Carinae 

Abb

 

Eta Carinae ist am Südhimmel der Erde zu sehen. Er ist einer der größten Sterne der Milchstraße und steht in einer Gas- und Staubwolke versteckt. Eta Carinae wird vermutlich innerhalb der nächsten 100.000 Jahre als Supernova explodieren, doch wir haben einen sicheren Abstand von 8.000 Lichtjahren.

 

Fast wie ein Foto

Mit all seinen Details wirkt das "Porträt der Milchstraße" fast wie eine Fotografie. 32.000 Lichtjahre von der Erde entfernt würde sich dem Betrachter genau dieser Blick auf Spiralarme und Zentrum der Milchstraße bieten. Akribisch genau hat Lomberg jeden bekannten Gasnebel und Sternhaufen in seiner astronomisch exakten Position dargestellt.

Über den Künstler

Jon Lomberg kreierte nicht nur zahlreiche bekannte Darstellungen astronomischer Objekte, sondern entwarf auch Objekte für NASA-Weltraummissionen. Er war Planungsleiter der berühmten "Goldenen Schallplatte" der beiden 1977 gestarteten Voyager-Raumsonden.

Auf dem Planeten Mars stehen zwei Roboterfahrzeuge, Spirit und Opportunity, die jeweils eine von Lomberg entworfene Sonnenuhr tragen. Zu seinen zahlreichen Ehrungen gehören u.a. ein Emmy-Award für die TV-Dokumentation "Unser Kosmos" und eine Auszeichnung der Astronomical Society of the Pacific für sein Lebenswerk. 1998 wurde der Asteroid Nr. 6446 nach ihm benannt.

Das Bild als Poster

Das "Porträt der Milchstrasse" von Jon Lomberg ist als Poster der Größe DIN A2 inklusive einer Broschüre mit weiteren Informationen im Museumsshop des LWL-Museums für Naturkunde zum Stückpreis von 4,95 € erhältlich.

 

Quelle:
Mit freundlicher Genehmigung und Unterstützung von:
www.lwl-naturkundemuseum-muenster.de
LWL-Museum für Naturkunde
Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium
Sentruper Str. 285 | 48161 Münster
Telefon 0251.591-05 | Fax 0251.591-6098
Foto 1: Russel Croman
Foto 2: NASA,ES, J.Hester
Foto 3: NASA, JPL-Caltech, N.Smith

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Münsterland     Münster     LWL-Museum für Naturkunde     Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied