Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Ernährung     Vom Bauernhof zum Supermarkt   

Die verschiedenen Getreidearten – Weizen

Abb

Der Weizen ist weltweit die wichtigste Nutzpflanze. Er stammt aus Vorderasien und ist schon aus vorgeschichtlichen Funden (4000 vor Christus) bekannt.

Seine Ähren stehen senkrecht oder sind leicht geneigt. Pro Ähre reifen durchschnittlich 35 Körner.

Der bei uns angebaute Weichweizen zeichnet sich durch eine gute Backfähigkeit aus.

Er wird als Brotgetreide (Brot, Brötchen, Kuchen),
Industrie-Rohstoff (Stärke, Alkohol) und zur Verfütterung(rund die Hälfte der Erntemenge) verwendet.

Der Hartweizen gedeiht im Mittelmeerraum. Er eignet sich besonders zur Teigwarenhersteltung (Nudeln).

Weizen liebt lehmhaltige, schwach sauer bis neutral reagierende Böden.

Die Anbaufläche betrug in Deutschland im Jahr 2001 ungefähr 2,6 Millionen Hektar. Das sind rund 23% der Ackerfläche.

Unsere Bauern säen meistens im Herbst den Winterweizen aus. Die sich entwickelnden Pflänzchen überwintern auf dem Feld und können im zeitigen Frühjahr schnell weiter wachsen. Der Ertrag ist höher als beim Sommerweizen, der erst im Frühjahr gesät wird.

Hier findest du Abbildungen, um die Getreidearten zu unterscheiden ...

 

 

Quelle:
Mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung von:
IMA
„Vom Bauernhof zum Supermarkt“
Herausgeber: information.medien.agrar (i.m.a) e.V.
Konstantinstr. 90
53179 Bonn
Tel.: 0228 / 9799374
Fax: 0228 / 9799375
http://www.ima-agrar.de
Foto: i.m.a

  Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Ernährung     Vom Bauernhof zum Supermarkt   


Lulu Island Video Doku


Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!



www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2016 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de