Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Ernährung     Vom Bauernhof zum Supermarkt   

Die verschiedenen Getreidearten – Hafer

Abb

Der Hafer kam ursprünglich als Unkraut im Weizen oder in der Gerste nach Mitteleuropa.

Zur Kulturpflanze wurde er erst in der Bronzezeit (1800 bis 1000 vor Christus).

Sein Ursprungsgebiet ist Vorderasien.

Als einzige unserer Getreidearten besitzt er als Fruchtstand Rispen. Die Körner befinden sich nicht zusammen in Ähren, sondern hängen einzeln an dünnen Stielen.

Die Haferkörner sind fest von Spelzen (Spelze = Schale oder Hülse des Getreidekorns) umschlossen. Sie lassen sich im Drusch (beim Dreschen) nicht voneinander trennen.

In Mitteleuropa kommt der Hafer nur als Sommerform vor, die im Frühjahr gesät wird.

Unsere Bauern verwenden den Hafer vorwiegend als Futtergetreide für Jungvieh, Zuchtvieh und Pferde. Ein geringer Anteil wird zu Lebensmitteln in Form von Haferflocken, Hafergrütze und Hafermehl verarbeitet.

Die Anbaufläche ist in den letzten Jahrzehnten stark zurückgegangen und betrug im Jahr 2001
etwa 260.00 Hektar. Das sind rund 2% der Ackerfläche in Deutschland.

Hier findest du Abbildungen, um die Getreidearten zu unterscheiden ...

 

 

Quelle:
+ Mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung von:
IMA
„Vom Bauernhof zum Supermarkt“
Herausgeber: information.medien.agrar (i.m.a) e.V.
Konstantinstr. 90
53179 Bonn
Tel.: 0228 / 9799374
Fax: 0228 / 9799375
http://www.ima-agrar.de
Foto: i.m.a

  Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Ernährung     Vom Bauernhof zum Supermarkt   


 wwwas Cover


Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!



www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2016 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de