Kategorie:  Alle    Tiere     Nagetiere   

Backenhörnchen - Streifenhörnchen (Chipmunks)

Abb

Die Hörnchen bilden eine große Gruppe in der Ordnung der Nagetiere. Weltweit gibt es mehr als 240 verschiedene Arten von Hörnchen.

Die Streifenhörnchen auch Backenhörnchen oder Chipmunks genannt umfassen allein 25 verschiedene Arten.

Der aus dem Amerikanischen stammende Name Chipmunk kommt von dem lauten chip-Geräusch der Tiere, das sie zusätzlich zu einem Trillern machen.

Die meisten Arten der Streifenhörnchen sind in Nordamerika heimisch. Nur das Asiatische Streifenhörnchen kommt in Eurasien vor.

Streifenhörnchen wiegen je nach Art 30 bis 120 g. Sie sind 5 bis 15 cm lang, und ihre Schwanzlänge beträgt 7 bis 12 cm.

Ein typisches Kennzeichen ist ihre Streifung. Auf ihrem graubraunen bis rotbraunen Fell ziehen sich fünf schwarze Längsstreifen über den Rücken, die von weißen oder grauen Zwischenstreifen unterbrochen werden.

Abb

Diese Streifung ist bei allen Arten von Streifenhörnchen gleich, so dass einzelnen Arten nur sehr schwer voneinander zu unterscheiden sind.

Streifenhörnchen bauen sich ausgedehnte Tunnelsysteme unter der Erde. Sie sind oftmals mehr als 3,5 m lang und weisen versteckt liegende Eingänge auf.

Obwohl die Streifenhörnchen klettern können, halten sie sich die meiste Zeit am Boden auf. Die tagaktiven Tiere sind äußerst flink und wendig.

Die nördlichen Arten der Streifenhörnchen sammeln sich Nahrungsvorräte für den Winter, die sie in ihren Bauen verstecken.

Sie halten eine Art Winterschlaf, den sie aber oftmals unterbrechen, um etwas zu fressen.

 

Abb

 

Die Männchen und Weibchen treffen für die Paarung nur kurz zusammen.

Die Jungen kommen nach einer Tragzeit von dreißig Tagen zur Welt. Sie werden noch im ersten Lebensjahr geschlechtsreif. Streifenhörnchen erreichen in der Wildnis ein Alter von bis zu drei Jahren.

In Gefangenschaft können sie bis zu zehn Jahre leben.

Streifenhörnchen werden oft als Haustiere in der Wohnung gehalten. Da diese Tiere viel Bewegung und Auslauf benötigen, ist es sehr umstritten, ob eine artgerechte Haltung in einer Wohnung beim Menschen möglich ist.

Die in Nordamerika wild lebenden Streifenhörnchen sind oft sehr zahm und fressen den Menschen Nüsse oder andere Nahrungsmittel aus der Hand.

Abb

 

Quelle:
Fotos: http://www.nps.gov/yell/
public domain
Foto 1: Chipmunk; Canter; 1972
Foto 2: Chipmunk; Photographer unknown; 1967
Foto 3: Chipmunk at Gibbon Falls; Jim Peaco; September 1998
Foto 4: Chipmunk; Photographer unknown; 1974

  Kategorie:  Alle    Tiere     Nagetiere