Kategorie:  Alle    Tiere     Rinder   

Die Geburt eines Kälbchens

Abb Mitte Oktober, irgendwo auf einer Weide.

Die Kuh spürt, dass sie bald gebären wird und legt sich ins Gras.

Kühe gebären ihre Jungen meist ohne menschliche Hilfe.

Wenn die Geburt zu lange dauert, kann der Bauer das Kalb mit Stricken herausziehen.

Kurz darauf sieht man den Kopf des Kälbchens.

Die Kuh presst das junge Kalb aus ihrem Leib.



Abb Sie erhebt sich, damit das junge Kalb aus ihrem Körper gleiten kann.

Kaum ist das Kalb geboren, reinigt die Mutter das Jungtier sorgfältig mit ihrer Zunge und trocknet sein nasses Fell.

Indem die Kuh das Kalb beleckt, nehmen beide Tiere den Geruch des anderen auf.

So entsteht eine enge Bindung, sie erkennen sich auf der Weide leichter.

Wenige Minuten nach der Geburt will das Kalb bereits aufstehen.

 

Abb Das Jungtier wird in den nächsten 5 Monaten täglich 6-8 Liter Milch trinken.

Wenn es ein halbes Jahr alt ist, wird sich das Rind nur noch von Heu und Gras ernähren.

 

Quelle:
Genehmigung für die Wissenskarten durch www.esspedition.ch (Jürg Fraefel)

  Kategorie:  Alle    Tiere     Rinder   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2018 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de