Kategorie:  Alle    Tiere     Rinder   

Rinderrassen

Abb Weshalb gibt es braune, gefleckte oder schwarz-weiße Kühe?

Wie bei den Hunden gibt es verschiedene Rassen.

Rinder teilt man in Milchrassen und Fleischrassen ein.

Es gibt aber auch Zweinutzungsrassen.

Das sind Tiere, die sowohl Milch als auch Fleisch liefern.

Früher wurden Rinder nicht nur als Lieferanten für Fleisch und Milch gehalten, sondern auch als Zugtiere eingesetzt.

Abb

Das Braunvieh ist ein typische Schweizer Rasse.

Es ist eine Zweinutzungsrasse. Wichtiger als das Fleisch ist der Milchertrag dieser Tiere.

Vom Braunvieh zählt man in der Schweiz ca. 700.000 Tiere. Das ist etwa 40% des Rinderbestands.

Sie können ein hohes Alter erreichen und auch gut gemästet werden.

Braunvieh wurde vor etwa 600 Jahren in den Klöstern der Zentralschweiz gezüchtet.

 

Abb

Auch die Eringer und Simmentaler gehören zu den Zweinutzungsrassen.

In der Schweiz gibt es etwa 750.000 Fleckvieh-Tiere.

Das ist fast die Hälfte aller Rinder.

Abb

Die Tiere geben Milch und Fleisch und sind daher auch eine Zweinutzungsrasse.

Eine Fleckviehkuh gibt zwischen 6.000 und 10.000 Liter Milch pro Jahr.

 

Quelle:
Genehmigung für die Wissenskarten durch www.esspedition.ch (Jürg Fraefel)

  Kategorie:  Alle    Tiere     Rinder   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2018 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de