Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Sterben und Vergänglichkeit     Klassische Gedichte   

Wem ein Geliebtes stirbt ... (Friedrich Rückert)

Abb

Wem ein Geliebtes stirbt ...

Wem ein Geliebtes stirbt,
dem ist es wie ein Traum,

Die ersten Tage kommt er
zu sich selber kaum.
Wie er's ertragen soll,
kann er sich selbst nicht fragen;
Und wenn er sich besinnt,
so hat er's schon ertragen.

Friedrich Rückert (1788-1866)

 

 

Quelle:
Foto: Copyright © 2008 GSM Grundschulmaterial Verlagsgesellschaft mbH (MF)
www.grundschulmaterial.de

  Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Sterben und Vergänglichkeit     Klassische Gedichte   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied