Kategorie:  Alle    Technik und Umwelt     Energie     Solarstrom   

Strom aus der Sonne

Was haben Satelliten mit Solarstrom zu tun?

Abb Schon im Jahre 1839 hat der französischer Physiker Alexandre Edmond Becquerel entdeckt, dass Elektrizität entsteht, wenn bestimmte Materialien mit Licht bestrahlt werden. Albert Einstein gelang es 1905, diesen Effekt richtig zu erklären. Dafür hat er sogar den Nobelpreis für Physik bekommen.

Die Idee, die Energie aus der Sonne zur Erzeugung von Strom auch wirklich zu nutzen, kam von Weltraumforschern. Die wollten nämlich einen Satelliten ins All schießen und ein Satellit braucht Strom, um zu funktionieren.
Selbst wenn sie ganz starke Batterien oder Akkus in den Satelliten eingebaut hätten, wären die irgendwann leer gewesen. Und im Weltall gibt es ja keine Steckdosen, die den Satelliten mit Strom hätten versorgen können.
Deshalb hatten die Forscher die Idee, die Sonnenstrahlen zur Stromerzeugung für die Satelliten zu nutzen.

Und so wurden auf Satelliten die ersten Solarstromanlagen der Welt eingebaut. Inzwischen nutzen viele Menschen auf der ganzen Welt die Sonnenstrahlen auch zu Hause, um Strom zu erzeugen. Schließlich stehen sie uns kostenlos zur Verfügung und Strom aus der Sonne ist gut für unsere Umwelt.

Abb

 

 

Quelle: mit freundlicher Genehmigung der SMA Technologie AG
www.solar-is-future.de/kids
Inhalte dieser Seite dürfen ohne Erlaubnis nicht auf andere Internetseiten oder Printprodukte übernommen werden.
Ausdruckbare pdf Dokumente zum Thema "solar ist future" finden Sie im Gratisbereich von www.grundschulmaterial.de

  Kategorie:  Alle    Technik und Umwelt     Energie     Solarstrom   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2018 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de