Kategorie:  Alle    Tiere   

Esel - Der schwerste Esel der Welt: Poitou-Esel

Der Poitou-Esel (frz. Baudet du Poitou) ist der schwerste Esel der Welt.

Diese gefährdete Großeselrasse ist nach dem Gebiet Poitou im Westen Frankreichs ist.

Im Jahre 1972 stand diese Eselrasse vor dem Aussterben, und es gab noch 25 reinblütige Tiere.

Poitou-Esel sind seit dem 11. Jahrhundert bekannt. Vermutlich ist diese Rasse aber schon früher entstanden.

Sie wurde vor allem für die Feldarbeit gezüchtet. Während diese Esel früher in Südwestfrankreich verbreitet waren, gibt es heute nur noch wenige Reinzuchten.

 

Abb

 

Die Hengste haben ein Stockmaß von 140 bis 156 cm, die Stuten sind 130 bis 150 cm hoch.

Poitou-Esel können bis mehr als 400 kg Gewicht auf die Waage bringen, wobei die weiblichen Tiere leichter sind als die Hengste.

Damit gehören sie auch zu den schwersten Eseln der Welt.

Poitou-Esel haben ein langes, zottiges und oft verfilztes Fell, das meistens kastanien- bis schwarzbraun ist.

Das Maul, die Augenränder und der Bauch sind weißgrau.

Sie weisen einen schweren, knochigen Kopf, einen kräftigen Hals sowie einen langen, geraden Rücken auf.

Der tiefe Brustkorb und die sehr starken Knochen sind typisch für diese Eselrasse.

Die Beine sind kräftig gebaut und enden in großen offenen Hufen, die eine Breite von 9 bis 12 cm aufweisen können.

Die Ohren des Poitou-Esels sind bis zu 40 cm lang. Das Gehör ist hervorragend entwickelt.

Abb

 

Die Geschlechtsreife tritt bei dieser Eselrasse im Alter von zwei Jahren ein.

Die Paarungszeit ist an keine bestimmte Jahreszeit gebunden.

Nach einer Tragezeit von 360 bis 370 Tagen bringt die Stute meist ein Fohlen zur Welt.

Zwillingsgeburten kommen nur sehr selten vor. Das Fohlen wird bis zu einem Jahr gesäugt.

Die Poitou-Esel haben eine Lebenserwartung, die zwischen 30 und 40 Jahren liegen kann.

Heute ist es fast unmöglich ist einen reinrassigen Poitou-Esel zu bekommen.

Denn da viele Menschen einen Poitou-Esel haben wollen, werden viele normale Eselstuten zum Teil auch von nicht reinrassigen Hengsten gedeckt.

Daher gibt es auch viele Mischlinge. Heute gibt es weltweit etwa 500 reinblütige Poitou-Esel.

Abb

Heutzutage werden die Poitou-Esel in einigen Zoologischen Gärten gezeigt.

Zuchtgruppen mit eingetragenen Tieren dieser außergewöhnlichen Eselrasse gibt es im Zoo von Mühlhausen im Elsass, im Allwetterzoo Münster, im Haustierpark Arche Alfsee bei Rieste, in der Arche Warder bei Kiel, im Ponypark Padenstedt, in Hagenbecks Tierpark in Hamburg, im Tierpark Nordhorn, im Wildpark Lüneburger Heide, in der Stuttgarter Wilhelma, im Tiergarten Nürnberg, in Freiburg, im Tiergehege Mundenhof und im Zoo Saarbrücken.

Quelle:
Fotos: Copyright © 2008 Medienwerkstatt Mühlacker (MF)

  Kategorie:  Alle    Tiere