Kategorie:  Alle    Tiere   

Esel - Thüringer Waldesel

Abb

Der Thüringer Waldesel ist eine mittelgroße Eselrasse, die früher in Thüringen weit verbreitet war.

Weil diese reinrassigen Tiere mittlerweile vom Aussterben bedroht sind, bemühen sich einige Tiergärten um ihre Erhaltung und versuchen eine Nachzucht.

Bei dem Thüringer Waldesel handelt es sich um eine alte Eselrasse, von der es nur noch wenige reinrassige Tiere gibt.

Daher stehen die Thüringer Waldesel auf der Roten Liste der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen.

Die Thüringer Waldesel haben ein graues Fell mit schwarzem Schulterkreuz. An der Bauchseite und am Maul ist das Fell heller gefärbt. Reinrassige Tiere weisen stets einen dunklen Aalstrich auf.

Die Größe der ausgewachsenen Tiere liegt bei 101 - 109 cm, das Gewicht beträgt 150 bis 210 kg.

Früher wurden die Thüringer Waldesel vor allem als Last- und Zugtiere in Mühlen eingesetzt, aber auch bei Schäfern und Kaufleuten waren sie sehr beliebt.

Heute setzt man die Tiere als Reitesel ein. So kann man zum Beispiel auf Thüringer Waldeseln zur Wartburg bei Eisenach reiten.

Um die Erhaltungszucht dieser klassischen Esel bemüht sich vor allem der Thüringer Zoopark in Erfurt.

 

 

Quelle:
Foto: Copyright © 2008 GSM Grundschulmaterial Verlagsgesellschaft mbH (MF)
www.grundschulmaterial.de

  Kategorie:  Alle    Tiere