Kategorie:  Alle    Jahreszeiten     Feste, Feiern, Freizeit     Ostern   

Osterbräuche - Osterhase

Abb


Im Brauchtum gibt es die Geschichte vom Osterhasen, der lange vor Ostern fleißig die Ostereier bunt anmalt, um sie dann für die Kinder auf der Wiese, in Sträuchern, Gebüschen und Hecken für die große Ostereiersuche am Ostersonntag zu verstecken.

Diesen Osterhasen gibt es natürlich nicht, auch wenn sich alle Kinder die vielen Geschichten, die es über den Osterhasen gibt, gerne vorlesen und erzählen lassen.

Tatsächlich verstecken natürlich die Eltern und die Großeltern die bunten Eier für die Kinder, um die alte Tradition der Ostereiersuche fortzusetzen, an die auch sie sich gerne aus ihrer Kindheit erinnern.

 

Abb

Die Verbindung eines Hasen mit dem Osterfest hat verschiedene Gründe.

Da der Hase keine Augenlider hat, kann er die Augen nicht schließen und schläft daher mit offenen Augen.

So wurde der Hase in der Ostkirche zum Symbol für Christus, der nicht im Todesschlaf blieb und der durch seinen Tod neues Leben gebracht hat.

Weiterhin gilt der Hase, wegen seiner starken Vermehrung mit bis zu 20 Jungen pro Jahr als ein altes Symbol für Fruchtbarkeit und Zeugungskraft.

Daher wurden früher Bilder von Hasen in das Osterbrot eingebacken, und so ist vielleicht im Laufe der Jahre die Geschichte von einem Hasen entstanden, der Eier legt, anmalt und zu den Kindern bringt.

 

Abb

Der Brauch muss aber vor mehr als 300 Jahren entstanden sein.

Der älteste und erste schriftliche Beleg stammt aus dem Jahre 1678 von Georg Franck von Franckenau, der als Medizinprofessor in Heidelberg tätig war.

Sicher wirst du dich jetzt fragen, warum nun ausgerechnet ein Medizinprofessor zuerst etwas über den Osterhasen aufgeschrieben hat!

Sein Grund darüber zu berichten war auch nicht der Osterhase selbst, vielmehr hat der Mediziner Franckenau die Menschen vor dem übermäßigen und gesundheitsschädlichen Verzehr von zu vielen Hühnereiern gewarnt, da der menschliche Körper so große Eiweißmengen nicht verarbeiten kann.

Abb


Erst im 19. Jahrhundert setzte sich das Brauchtum mit den Osterhasen weitgehend überall durch.

Die Stadtkinder waren von diesen Geschichten allerdings leichter zu überzeugen als Kinder, die auf dem Lande lebten und daher diese Osterhasengeschichten nicht so recht glauben wollten.

Die Ostereier nahmen aber auch sie gerne als Ostergeschenk an und ließen sich vielleicht dadurch überzeugen.



Hier findest du weitere Informationen über das Osterfest ...

Ostergedicht: ABC der Osterhasen

 

Hinweis für Lehrpersonen:

Die Themen des Jahreszeitenordners jetzt als Drucklayout auf einer DVD und viele weitere zusätzliche Materialien (mehr als 5000 Dateien) zum Thema: Rund um die Jahreszeiten - Infos dazu hier auf den Wissenskarten ...

 

Quelle:
Fotos 1 und 4: Medienwerkstatt Mühlacker
www.grundschulmaterial.de
Foto 2: http://www.nps.gov/
Foto 3: Copyright © 2008 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsgesellschaft mbH und deren Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten.

  Kategorie:  Alle    Jahreszeiten     Feste, Feiern, Freizeit     Ostern   



Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!



www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2014 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de