Kategorie:  Alle    Kunst, Musik und Sport     Sport     Eishockey   

Die Eishockeyspielregeln

Die Spielregeln beim Eishockey sind für die unkundigen Zuschauer nicht leicht zu verstehen. Hier also nur die wichtigsten Informationen zum Spiel selbst.

1. Ein Eishockeyspiel dauert  60 Minuten und besteht aus drei Teilen mit je 20 Minuten Spielzeit.  Da bei jeder Spielunterbrechung die Uhr angehalten wird, dauert ein Eishockeyspiel in Wirklichkeit erheblich länger als eine Stunde. Ein Spieldrittel dauert in der Regel etwa 35 Minuten.  Und zwischen den Dritteln gibt es jeweils noch eine 15-minütige Pause.
Deshalb dauert ein normales Eishockeyspiel zwischen zwei und zweieinhalb Stunden. Steht es nach regulärer Spieldauer unentschieden, wird das Spiel entweder in der Verlängerung oder im Penaltyschießen entschieden.

2. Es ist zulässig, den Puck mit Hilfe des Schlittschuhs zu spielen, sofern nicht durch direktes Kicken ein Tor erzielt wird.

3. Den Puck mit dem hohen Stock (Stock über „normaler“ Schulterhöhe) zu spielen ist unzulässig – es ist aber erlaubt, den Puck mit der Hand zu stoppen.

4. Handpässe und durch Handpässe erzielte Tore sind verboten. Ausnahme ist der Handpass im eigenen Verteidigungsdrittel. Hier darf auch mit der Hand ein Pass gegeben werden, solange der Puck auch im Verteidigungsdrittel angenommen wird. Der Puck darf in eigener Unterzahl jedoch mit der Hand aus der Verteidigungszone "geschlagen" werden.

5. Wenn ein Spieler durch ein Faul für meistens 2 Minuten auf die Strafbank geschickt wird, dann ist seine Mannschaft in Unterzahl. Hier gelten dann zum Teil wieder andere Regeln.

6. Unerlaubter Weitschuss. Wenn der Puck direkt oder indirekt über die Bande sowohl die rote Mittellinie und auch die gegnerische Torlinie überschreitet ohne dass ein Spieler den Puck trifft, dann ist das ein unerlaubter Weitschuss und es gibt einen Bully in der gegenüberliegenden Zone. Bei Spiel in Unterzahl gilt diese Regel nicht.

7. Strafschuss. Das ist so etwas wie der Elfmeter beim Fußballspiel. Der ausführende Spieler darf sich von der Mittellinie aus alleine auf den Torhüter zubewegen und versuchen, ein Tor zu schießen.

8. Bei groben Regelverstößen kann es beim Eishockey viele verschiedene Bankstrafen von 2-10 Minuten geben. Ursachen für Bestrafungen sind z.B.:
Behinderung, Beinstellen, Hoher Stock, Haken, Knieangriff, absichtliche Spielverzögerung, Stockschläge, Bandencheck, usw.
-

  Kategorie:  Alle    Kunst, Musik und Sport     Sport     Eishockey   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied