Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Ruhrgebiet     Städte     Hattingen     Altstadt   

Kirchplatz

Bis 1813 war der heutige Kirchplatz ein Friedhof für die Hattinger Bürger.
Danach wurde der Friedhof aus hygienischen Gründen vor die Stadtmauer verlegt. Einige Grabplatten des alten Kirchhofs um die St.-Georgs-Kirche sind bis heute erhalten.

Abb

Der geschlossene Ring aus Fachwerkhäusern um den Kirchplatz steht auf ursprünglich kirchlichem Besitz.
Deshalb mussten die Besitzer Steuern an die Kirche bezahlen.
Von der Kirche wurden aber nicht Geld, Haustiere oder Getreide verlangt, sondern Bienenwachs.
Das benötigte man nämlich zur Herstellung von Kerzen zur Beleuchtung der Kirche.
Daher heißen die Häuser am Kirchplatz auch "Wachszinshäuser".

Abb

Der Kirchplatz ist etwas erhöht und über 5 schmale, zum Teil überbaute Zugänge erreichbar.
Diese Zugänge werden auch "Röster" genannt, weil sie mit Eisenrosten versehen waren.
Dadurch wurde verhindert, dass freilaufende Haustiere, insbesondere Schweine, auf den Kirchplatz und Friedhof kamen.

Abb

Die heutige Zufahrt ist erst durch den Abbruch eines Wohnhauses geschaffen worden.

Abb
Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Ruhrgebiet     Städte     Hattingen     Altstadt   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied