Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Rheinland-Pfalz     Städte     Koblenz     Sehenswürdigkeiten   

Kirchen in Koblenz

Abb

(Wenn Du Dir diesen Text vorlesen lassen möchtest, schalte die Lautsprecher ein und klicke unter dem Text auf den Startknopf >)

In der Stadt Koblenz gibt es 5 große Kirchen.

Die älteste ist die Kastorkirche am Deutschen Eck. Sie wurde 836 eingeweiht. Zur Kirche gehörte früher auch ein Kloster. Dort trafen sich lange viele deutsche Kaiser und Könige, um Streit zu schlichten und zu verhandeln. Im 2. Weltkrieg, 1944, wurde die Kirche bei einem Luftangriff stark beschädigt. 25 Jahre dauerte es, sie wieder ganz aufzubauen.

Auf römischen Mauern wurde vor über 800 Jahren die Liebfrauenkirche errichtet. Sie wurde nach der Gottesmutter Maria ( "Unsere liebe Frau") benannt. Ihre weithin sichtbaren runden Turmhauben wurden1694 erbaut. Die alten Turmspitzen waren zuvor bei der Bombardierung der Stadt durch die Franzosen zerstört worden. Bei einem Luftangriff 1944 wurden die Türme zum zweiten Mal getroffen. Die Koblenzer bauten auch sie wieder auf.

Eine der 4 Glocken heißt " Lumpenglocke". Sie läutet stets um 22 Uhr. Früher wurden dann die Stadttore geschlossen. Die Altstadtbewohner mussten sich dann beeilen, um noch rechtzeitig nach Hause zu kommen.

Die dritte große Kirche in der Nähe des Deutschen Ecks ist die Florinskirche. Um 1100 wurde sie zu Ehren des Heiligen Florin erbaut. 1794 besetzten die Franzosen die Kirche und benutzten sie als Lagerhalle! Kaiser Napoleon I. wollte sogar ein Schlachthaus daraus machen. Im 19. Jahrhundert wurde sie evangelische Gemeindekirche. St.Florin blieb bei dem Luftangriff 1944 ebenfalls nicht verschont. Aber auch diese Kirche wurde von den Koblenzern wieder aufgebaut.

An der Decke der Taufkapelle sieht man eine große Kanonenkugel. Sie erinnert an die Zerstörung der Kirche und der Stadt.

Direkt neben dem Rathaus der Stadt Koblenz steht die 1955 erbaute Jesuitenkirche. Die alte Kirche wurde ebenfalls 1944 nach einem Luftangriff zerstört.

Seit dem 16. Jahrhundert gab es hier eine Jesuiten-Schule ( Die Jesuiten sind eine Ordensgemeinschaft). Dieses älteste Koblenzer Gymnasium wurde später nach dem bedeutenden Bürger Joseph Görres benannt. In der ehemaligen Hochschule befindet sich heute das Rathaus.

Am vielbefahrenen Friedrich- Ebert-Ring steht die größte Kirche der Stadt, die Herz-Jesu-Kirche. Als zu Beginn des 20. Jahrhunderts immer mehr Menschen in die Stadt zogen, musste eine neue Kirche gebaut werden. Das wuchtige Bauwerk wurde auch bei dem Luftangriff 1944 zerstört und langsam wieder aufgebaut.

 

 

 

Quelle: Bild 1:LU62845 -LMZ/RP Gustav Rittstieg Sprecherin: Bianca Heiner, Koblenz

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Rheinland-Pfalz     Städte     Koblenz     Sehenswürdigkeiten   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2020 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied