Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Bayern     Allgäu     Kunst-Raststätte Illertal-Ost   

Kunst-Raststätte Illertal-Ost - allgemein

An der Bundesautobahn A7 Memmingen - Ulm liegt zwischen den Abfahrten Dettingen an der Iller und Altenstadt an der Iller Deutschlands einzige „Kunst-Raststätte".

 

Abb

Anfangs war die Raststätte eine kleine Anlage mit nur 32 Sitzplätzen.
Ab März 1996 erfolgte der Neubau, der im November 1997 eingeweiht wurde.
Die Raststätte wurde in Anlehnung an die österreichischen Kunst-Raststätten mit einer ungewöhnlichen Architektur durch den österreichischen Architekten Herbert Maierhofer gestaltet. Die Baukosten betrugen etwa 7 Millionen Euro, wovon etwa 1,75 Millionen Euro für das Design ausgegeben wurden.

 

Abb

Das dreischossige Gebäude der Raststätte besitzt 212 Sitzplätze, auf der Terrasse gibt es weitere 120 Sitzplätze.
Es gibt 5 Behinderten-Parkplätze, 112 PKW-Parkplätze, 7 Bus-Parkplätze sowie 41 LKW-Parkplätze.

 

Abb

Der Phantasiebau zeigt Stilelemente verschiedener Epochen und Länder.
Für die Verkehrsteilnehmer ist diese Raststätte sehr attraktiv. Im ersten Jahr wurde sie von fast doppelt so vielen Autofahrern besucht, wie erwartet worden war.
Die gekrümmten Außenwände wurden aus Blähtonsteinen hergestellt. Sie besitzen eine integrierte Wärmedämmung.
Die drei Türme wurden jeweils als ganzes Bauteil in Kunststoff gefertigt. Sie wurden mit einem Hubschrauber transportiert und montiert.  

 

Abb
Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Bayern     Allgäu     Kunst-Raststätte Illertal-Ost