Kategorie:  Alle    Tiere     Nagetiere   

Waldmaus

Die Waldmaus gehört zur Familie der Langschwanzmäuse.
Sie kommt in Europa vom Süden Norwegens und Schwedens bis nach Sizilien vor.
Auch im Norden von Marokko, Algerien und Tunesien ist sie anzutreffen.
Entgegen ihrem Namen bewohnt die Waldmaus überwiegend offene Lebensräume.
Unter anderem ist sie in landwirtschaftlich genutzten Bereichen, im Brachland, an Gewässerufern und in Parks anzutreffen.
Die Waldmaus zählt zu den häufigsten Säugerarten Europas.

Abb

Die Waldmaus hat recht große Ohren.
Auch die Augen sind sehr groß.
Sie stehen deutlich hervor.
Die Waldmaus erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von 8 - 11 cm.
Hinzu kommt das Schwänzchen, das 7 - 11 cm lang werden kann.
Waldmäuse wiegen 13 - 36 g, meist 18 - 25 g.

Die Waldmaus ist überwiegend in der Nacht aktiv.
Sie kann sehr gut klettern.
Ihre tiefen Erdbaue haben zwei Eingänge, eine Nestkammer und eine Vorratskammer.
Im Winter werden die Nester von mehreren Tieren bewohnt.

Abb

Die Waldmaus ist ein Allesfresser.
Ihre Nahrung besteht hauptsächlich aus Samen und Früchten.
Das können Eicheln, Bucheckern, Haselnüsse, Knospen, Früchte, Pilze und Wurzelknollen sein.
Aber auch kleine Insekten stehen auf ihrem Speiseplan.

In Mitteleuropa bringt das Waldmausweibchen nach einer Tragzeit von 23 - 24 Tagen dreimal im Jahr Junge zur Welt.
Dabei werden bei einem Wurf  meist 5 - 6 Junge geboren.
Die frisch geborenen Jungmäuse wiegen nur 1,5 - 2 g.
Ihre Augen öffnen sich erst nach 12 - 14 Tagen.


Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Tiere     Nagetiere   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied