Kategorie:  Alle    Deutschland     Deutsche Gewässer     Flüsse     Die Mosel   

Die Mosel - allgemein

Die Mosel entspringt in Frankreich bei Col de Bussang in den Vogesen.
Am Deutschen Eck in Koblenz fließt sie in den Rhein. 
Sie ist mit 520 Kilometern der längste Nebenfluss des Rheins und zählt zu den am meisten befahrenen Wasserstraßen in Europa. 
278 km der Mosel fließen durch Frankreich, 36 km durch Luxemburg und 206 km durch Deutschland.
Die Quelle liegt 735 m und die Mündung 59 m über dem Meeresspiegel.
Daraus ergibt sich ein Gesamtgefälle von 676 m.

Abb

Die größten Nebenflüsse der Mosel sind die Saar und die Sauer.
Ihr Einzugsgebiet beträgt rund 28.000 Quadratkilometer, wovon sich etwa 18.500 Quadratkilometer außerhalb von Deutschland befinden.
Diese Zahlen erlangen vor allem Bedeutung bei den Hochwasserständen der letzten Jahre.
Im Jahr 1838 fand eine Flussregulierung mit Buhnen und Leitwerken statt.
1839 wurde die Dampfschifffahrt auf der Mosel aufgenommen. Aber auch schon im Mittelalter fuhren Schiffe von Lothringen bis zum Mittelrhein über die Mosel.

Abb

Am 27. Oktober 1956 wurde im Internationalen „Moselvertrag" von Deutschland, Luxemburg und Frankreich beschlossen, die Mosel zu einer Großschifffahrtsstraße auszubauen.
Die Fahrwasserbreite beträgt dabei 40 m und die Fahrwassertiefe 2,70 m.
Von 1958 bis 1964 wurden 28 Schleusen erbaut.
Davon befinden sich 10 in Deutschland, 2 in Luxemburg und 16 in Frankreich.
Dadurch konnten nun Schiffe bis 110 m Länge und Schubverbände mit einer Gesamtlänge von 170 m und einer Tragfähigkeit von 3.300 Tonnen bei einem Tiefgang von 2,50 m die Mosel auf einer Strecke von 298 Kilometer (Koblenz - Neuves-Maisons) befahren.
Sie überwinden auf dieser Strecke einen Höhenunterschied von insgesamt 154 m.
Die Schleusen sind 170  m lang und 12  m breit.
Es wird ein Höhenunterschied von etwa 6,50 m überwunden. Dies geschieht beim Aufwärtsschleusen durch das Anheben des Obertors. Beim Abwärtsschleusen werden kleine Schotte im Untertor geöffnet.
So fließen innerhalb weniger Minuten etwa 13 Millionen Liter Wasser in oder aus der Schleusenkammer.

 

 

Abb

Typisch für die Mosel zwischen Trier und Koblenz sind die vielen „Moselschleifen".
Die Mosel windet sich dabei um Weinberge und beschreibt fast einen ganzen Kreis.
So fließt sie zum Beispiel bei Traben Trarbach 9 Kilometer um den Bergrücken Mont Royal.
Geradeaus beträgt die Strecke nur 900 Meter.

Abb
Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Deutsche Gewässer     Flüsse     Die Mosel   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied