Kategorie:  Alle    Tiere     Schnecken     Schnecken   

Fortpflanzung der Schnecke

 

Die Schnecken sind Zwitter. Damit sind sie Männchen und Weibchen. Die Paarungszeit dauert von Mai bis Juli.

Bei der Paarung stoßen sie einander einen Stachel in den Fuß. Dabei werden die Eier mit Samen befruchtet.

 

Abb

Abb


Die Schnecke legt 40 bis 60 Eier. Sie legt die Eier in ein selbstgegrabenes Loch in der Erde ab. Danach verschließt die Höhle wieder.

Nach zwei Wochen schlüpfen aus den Eiern die jungen Schnecken. Die Schneckenhäuschen sind noch sehr klein und durchsichtig. Sie haben zwei Windungen. Die jungen Schnecken fressen Pflanzenteile in der Erde. Nach drei Jahren sind sie erwachsen. Sie können sich paaren und Eier legen.

 

 

 

Quelle: Quelle: Texte Medienwerkstatt (JB) Fotos de.wikipedia.org

  Kategorie:  Alle    Tiere     Schnecken     Schnecken   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de