Kategorie:  Alle    Pflanzen     Frühlingsblumen / Frühblüher   

Schachblume

Abb

Die Schachblume (Fritillaria) ist eine Zwiebelpflanze und gehört zu den Liliengewächsen. Sie wird in der Roten Liste als „stark gefährdet" eingestuft und ist daher besonders geschützt.

Sie treibt im Frühjahr schlanke Stiele, die bis zu 30 cm hoch werden. An deren Ende befindet sich eine nickende Blüte, die pokalförmig und 2,5 cm groß ist.

Besonders auffällig ist das Schachbrettmuster auf ihren purpurfarbenen Kronblättern. Nur selten erscheint die Art auch mit weißen Blüten.

Die Blätter der Pflanze sind linealförmig und schlank und weisen eine graugrüne Färbung auf. Die Schachblume blüht von April - Mai.

Standort und Verbreitung

Die Pflanze gedeiht besonders gut auf feuchten, teilweise überschwemmten Wiesen. Inzwischen ist sie sehr selten geworden, da ihr durch Trockenlegung immer mehr der Lebensraum entzogen wurde. Auch durch das Ausgraben und Abpflücken wurde sie ausgerottet. Die Schachblume wird aber auch als Gartenpflanze gehalten.

Giftstoffe

Vorwiegend in den Zwiebeln finden sich giftige Stoffe. Kinder, die von den Blumenzwiebeln essen, sind daher besonders gefährdet.

Eine Vergiftung äußert sich in Erbrechen, Krämpfen, Kreislaufbeschwerden (der Blutdruck fällt ab), in ganz besonders schweren Fällen auch Herzstillstand. Im gekochtem Zustand verliert die Zwiebel ihre Wirkung. In der Medizin findet die Pflanze keine Anwendung.

Wissenstest – Hier kannst du dein Wissen über Frühblüher und Blumen testen ...

 

 

Quelle:
Foto: © 2005 Medienwerkstatt Mühlacker
www.grundschulmaterial.de

  Kategorie:  Alle    Pflanzen     Frühlingsblumen / Frühblüher   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2021 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied