Kategorie:  Alle    Pflanzen     Pflanzen - vorwiegend wild wachsend   

Mimose

Die Mimose stammt aus Südamerika.
Sie wächst im Wald und in tropischen und subtropischen Gärten.
Auch in den südeuropäischen Ländern kommt sie vor.

Die Mimose gehört zur Familie der Hülsenfrüchtler.
Diese Pflanze ist ein Halbstrauch, der mit zunehmendem Alter unten etwas verholzt.
Die lang gestielten Laubblätter sind doppelt gefiedert.
Die Nebenblätter sind 7 - 8 mm lang.

 

 

Abb

Das Besondere an der Mimose ist die Tatsache, dass sie sich bewegen kann.
Sie reagiert lebendig in Sekundenschnelle auf Berührung, Erschütterung, schnelle Abkühlung oder schnelle Erwärmung.
Dabei wird nur die betroffene Region der Pflanze blattweise eingeklappt.
Nach wenigen Minuten strecken sich die eingezogenen Zweige und Blätter wieder aus.

Deshalb sagt man auch manchmal zu empfindlichen Menschen, die schnell beleidigt oder zaghaft sind: „Was für eine Mimose!"

Sämtliche Teile der Mimose sind gesundheitsschädlich und unverträglich.
Daher sollten Mimosen unzugänglich für Kinder oder Haustiere stehen.

 

Quelle: Fotos und Video: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Pflanzen     Pflanzen - vorwiegend wild wachsend