Kategorie:  Alle    Tiere     -Tierschutzthemen   

Die Lebenserwartung unserer Nutztiere

Abb

Du kannst an dieser Grafik sehen, dass die meisten Tiere eigentlich noch Tierkinder sind, wenn sie ihr Leben lassen müssen, damit die Menschen Fleisch essen können.

Spanferkel sind sogar noch Tiersäuglinge!

Kein einziges Tier, welches für die Ernährung der Menschen geschlachtet wird, erreicht auch nur ein Sechstel seiner natürlichen Lebenserwartung!
Fast alle werden getötet, noch bevor sie ausgewachsen sind! Im Grunde leben sie nur kurz, um dann zu sterben.

In Deutschland essen die Menschen durchschnittlich pro Jahr etwa 60 kg Fleisch. Darunter sind welche, die vielleicht nur 10 kg essen. Es gibt aber auch viele, die weit über 100 kg Fleisch verzehren. In Indien essen die meisten Menschen gar kein Fleisch oder nur wenige Kilogramm im Jahr. In Argentinien leben die Menschen, die weltweit am meisten Fleisch essen. Der Durchschnitt liegt dort bei über 150 kg.
Und nicht wenige Argentinier essen jeden Tag fast  1kg Fleisch.

Der riesige Fleischkonsum vieler Menschen ist die Hauptursache dafür, dass viele Tiere geboren werden um kurz danach auf den Tellern jener Menschen zu landen, die sich nur wenig Gedanken machen über ganz andere Möglichkeiten der Ernährung.

Wenn du das ändern willst dann entscheide dich für eine vegetarische Ernährung oder iss einfach weniger Fleisch.

Pro Woche 1-2 vegetarische Tage wäre bestimmt ein guter Start.

 

Abb

Aufgaben:

Sprecht in eurer Klasse über die Tabelle.

Berichtet über eure Essgewohnheiten. Wie entstehen Essgewohnheiten? Kann man sie ändern?

Sprecht auch darüber, ob die Menschen das Recht haben, Tiere für ihre Ernährung zu töten.

Setzt euch bei der Schulverpflegung an eurer Schule für wenigstens ein bis zwei vegetarische Tage ein.

Informiert euch über vegetarische Gerichte.

Quelle: Text und Grafik: Medienwerkstatt (ag)

  Kategorie:  Alle    Tiere     -Tierschutzthemen