Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Früher und heute     Schule früher und heute     Unterricht früher   

Schreiben lernen vor 100 Jahren

Abb


Der erste Buchstabe, den die Kinder früher in der Schule lernten, war das kleine „i“.

Das wird durch viele alte Fibeln aus dieser Zeit belegt.

Eine Unterrichtsstunde dazu, kann man sich etwa folgendermaßen vorstellen:

(im Westfälischen Schulmuseum Dortmund wird eine solche Schulstunde mit Kindern nachgespielt; geleitet wird der „Unterricht“ von Museumspädagoginnen ):

Zunächst zeigt die Lehrerin den Kindern mit Hilfe eines Wandbildes den Buchstaben, oder sie lässt ein Kind nach vorne vor die Klasse treten, um den Mitschülern den Buchstaben zu zeigen.

Abb


Anschließend schreibt die Lehrerin das kleine „i“ mit Kreide an die Doppelwandschiebetafel, indem sie dazu spricht: „Rauf, runter, rauf, Pünktchen drauf!“


Die Kinder müssen nun zunächst den Buchstaben mehrfach mit dem Zeigefinger in die Luft schreiben und im Chor den Merksatz: „Rauf, runter, rauf, Pünktchen drauf!“ wiederholen.

 

Abb


Nach mehrfachen Übungen werden die Kinder aufgefordert, ihre Schiefertafeln geräuschlos unter der Bank hervorzuziehen.

Auch das erfolgt auf ein Kommando der Lehrerin:

Auf „eins“ fassen die sie Tafel an.
Auf „zwei“ ziehen sie die Tafel heraus.
Auf „drei“ halten sie alle die Tafel hoch.
Auf „vier“ wird sie auf die Bank gelegt.

Abb

Das Schreiben auf der Tafel erfolgt ebenfalls nach Anweisung der Lehrerin: „Rauf, runter, rauf, Pünktchen drauf!“

Das Tempo, in dem die Kinder den neuen Buchstaben schreiben müssen, wird dabei immer schneller.

Am Ende dieses Lernabschnitts kontrolliert die Lehrerin die Schülerarbeiten und tadelt unordentliche Schüler.

Doch es gab auch früher schon ab und an ein Lob, und besonders gute und fleißige Schüler bekamen von der Lehrerin ein Fleißkärtchen.

Diese kleinen Bilder hielt die Lehrerin für besondere Leistungen im Pult oder Medienschrank bereit.

 

Quelle:
Mit freundlicher Unterstützung von: „Westfälisches Schulmuseum Dortmund“
http://www.museendortmund.de/schulmuseum
44379 Dortmund; An der Wasserburg 1; Tel.: 0231 / 61 30 95
Heimat Dortmund – Stadtgeschichte in Bildern und Berichten
Schulmuseum und Schulgeschichte in Dortmund

Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker / aufgenommen im Westfälischen Schulmuseum Dortmund
Schüler erleben Unterricht wie vor hundert Jahren

  Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Früher und heute     Schule früher und heute     Unterricht früher   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied