Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Früher und heute     Schule früher und heute     Das Westfälische Schulmuseum Dortmund   

Das Westfälische Schulmuseum Dortmund

Abb

Das Westfälische Schulmuseum Dortmund besteht seit 1910. Ursprünglich diente es als Einrichtung zur Lehrerfortbildung und als Lehrmittel-Schausammlung.

Inzwischen ist die schulhistorische Sammlung in diesem Museum eine der größten in der Bundesrepublik Deutschland.

Neben ungefähr 7000 Schulwandbildern und 20.000 Schulbüchern befinden sich hier umfangreiche Sammlungen von Lehr- und Lernmitteln, technische Geräte für den Schulunterricht und Schulmöbel und Schulbänke vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart.

Abb

In einer Ausstellung kannst du dich hier über die Schulgeschichte der Stadt Dortmund und Westfalens informieren. Ein interessanter Spaziergang durch das Museum – bei dem du in 500 Jahren Schulgeschichte schnüffeln kannst.

Außerdem bietet das Westfälische Schulmuseum Dortmund ein Museumspädagogisches Programm für Schulklassen:

„Also lautet ein Beschluss, dass der Mensch was lernen muss"
Schulalltag vor hundert Jahren, Für Schulklassen vom zweiten bis zum achten Schuljahr
Dauer: 1 Stunde, Kosten: 2,25 Euro pro SchülerIn

„Hurra, heut' ist ein froher Tag, des Kaisers Wiegenfest!"
Schule, Unterricht und Schulfeiern im deutschen Kaiserreich unter Wilhelm II (1888 - 1918)
Für Schulklassen ab dem fünften Schuljahr
Dauer: 1 Stunde, Kosten: 2,25 Euro pro SchülerIn

 

Abb

„Auch Du gehörst uns!"
Schule im Nationalsozialismus

Auswirkungen der NS-Diktatur auf das Schulwesen, auf die Lehrpläne und Schulbücher.

Welche Auswirkungen hatte die NS-Ideologie auf den Schulalltag?

Welche Maßnahmen wurden von der Unterrichtsbehörde ergriffen, um die Ideologie auch in der Schule durchzusetzen?

Welche Rolle spielte das Lehrpersonal in dieser Zeit?

Inwieweit und ab welchem Zeitpunkt wurde die Schule für den Krieg mobilisiert?

Für Schulklassen ab dem neunten Schuljahr
Dauer: 1 Stunde, Kosten: 2,25 Euro pro SchülerIn

Abb

„Wie kommt das Rechnen in den Kopf?“

Zur Geschichte des Rechenunterrichts von der Reformation bis heute
Für Schulklassen ab dem fünften Schuljahr
Dauer: 1 Stunde, Kosten: 2,25 Euro pro SchülerIn

„Eene, dene, Tintenfass, geh zur Schul' und lerne was"

 Ein vergnüglich-spielerischer Museumsnachmittag für Vorschulkinder, Kindergärten und –tagesstätten
Dauer: 1 Stunde, Kosten: 2,25 Euro pro Kind Angebote für Erwachsene und Kinder

„Nicht allein das ABC bringt die Menschen in die Höh"
 Ein vergnüglich-lehrreicher Sonntagnachmittag für die ganze Familie
Dauer: 2 Stunden, Kosten: Erwachsene 3,00 Euro, Kinder ab 7 Jahre 2,25 Euro, Kinder bis 6 Jahre 1,50 Euro

Stand: 17.05.2005

 

Quelle:
Mit freundlicher Unterstützung von: „Westfälisches Schulmuseum Dortmund“
http://www.museendortmund.de/schulmuseum
44379 Dortmund; An der Wasserburg 1; Tel.: 0231 / 61 30 95
Heimat Dortmund – Stadtgeschichte in Bildern und Berichten
Schulmuseum und Schulgeschichte in Dortmund
Darin: Jochen Löher (Museumsleiter) „... dass man Kinder zur Schule halten solle!“
Ein Rundgang durch das Westfälische Schulmuseum

Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker / aufgenommen im Westfälischen Schulmuseum Dortmund
Schüler erleben Unterricht wie vor hundert Jahren

  Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Früher und heute     Schule früher und heute     Das Westfälische Schulmuseum Dortmund   



Lernwerkstatt für das iPad Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2024 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied


Fincas Mallorca