Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Städte     Zons   

Burg Friedstrom

Erzbischof Friedrich von Saarwerden ließ ab 1373 mit dem Bau der Gesamtanlage der Stadt Zons auch die Burg Friedstrom errichten.
Diese Burg diente über vier Jahrhunderte der Sicherung der Zolleinnahmen und macht fast ein Sechstel der Fläche der gesamten Altstadt aus.
Sie ist in eine Vorburg und eine Hauptburg unterteilt.
Nördlich und westlich ist das Burggelände von einer eigenen innerstädtischen Mauer begrenzt, südlich und östlich von der Stadtmauer.

Abb

Der mittige Torturm (im Volksmund "Schlossturm") hat eine Kantenlänge von 10 m.
Im unteren Bereich bestehen seine bis zu 1,70 m mächtigen Mauern aus Säulenbasalten, im mittleren aus Tuffstein, im oberen aus Backsteinen.
Im Mittelalter war er der einzige Zugang zum Innenhof.

Abb

Die Doppeltoranlage des Südtores führte als einziges Tor direkt in die Vorburg, die durch hohe Mauern an den zur Stadt gewandten Seiten begrenzt wurde.

Abb

Südtor

Die ganze Burg wurde 1989/90 restauriert und bildet seitdem einen Teil des Kreiskulturzentrums.

 

Abb
Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Städte     Zons   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied